Chinesischer Staatspräsident Xi Jinping besucht Nordrhein-Westfalen

21. März 2014

Chinesischer Staatspräsident Xi Jinping besucht Nordrhein-Westfalen

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wird am 29. März 2014 den Staatspräsidenten der Volksrepublik China Xi Jinping in Nordrhein-Westfalen empfangen. Wie das chinesische Außenministerium mitteilte, wird Xi Jinping im Rahmen seiner Europa-Reise Deutschland auf Einladung der Bundesregierung besuchen. Der chinesische Staatspräsident kommt mit einer 200 Personen starken Wirtschaftsdelegation nach Nordrhein-Westfalen, die auch von zahlreichen chinesischen Ministern begleitet wird. „Ich freue mich, dass der chinesische Staatspräsident nach Nordrhein-Westfalen kommt und damit die engen Verbindungen zwischen uns und seinem Land betont. Unser Bundesland ist mit über 800 chinesischen Unternehmen das Zentrum der deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen und deshalb die richtige Wahl für den Wirtschaftsschwerpunkt seines Besuches“, sagt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wird am 29. März 2014 den Staatspräsidenten der Volksrepublik China Xi Jinping in Nordrhein-Westfalen empfangen. Wie das chinesische Außenministerium mitteilte, wird Xi Jinping im Rahmen seiner Europa-Reise Deutschland auf Einladung der Bundesregierung besuchen. Der chinesische Staatspräsident kommt mit einer 200 Personen starken Wirtschaftsdelegation nach Nordrhein-Westfalen, die auch von zahlreichen chinesischen Ministern begleitet wird.

„Ich freue mich, dass der chinesische Staatspräsident nach Nordrhein-Westfalen kommt und damit die engen Verbindungen zwischen uns und seinem Land betont. Unser Bundesland ist mit über 800 chinesischen Unternehmen das Zentrum der deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen und deshalb die richtige Wahl für den Wirtschaftsschwerpunkt seines Besuches“, sagt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Xi Jinping wird bei seinem Staatsbesuch in Deutschland zunächst Berlin besuchen. Am Samstag, 29. März, wird er ab Mittag in Düsseldorf erwartet. Zum Auftakt seines NRW-Besuchs wird der Staatspräsident Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zu politischen Gesprächen empfangen. Anschließend trifft Xi Jinping mit Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel zu politischen Gesprächen zusammen. In Düsseldorf ist ebenfalls der Eintrag ins Gästebuch der Landesregierung mit dem Staatspräsidenten geplant. Am späten Nachmittag reist die Delegation zum Duisburger Hafen Logport weiter. Dort wird die Einfahrt des Yuxinou-Zuges aus Chongqing erwartet. Der Frachtzug verbindet die chinesische Millionenstadt Chongqing mit Duisburg, dem größten Binnenhafen Europas. Der Yuxinou-Zug ist bis zu 750 Meter lang und fasst bis zu 50 Container. Mehrere Züge verkehren auf der rund 10.000 Kilometer langen Strecke zwischen Deutschland und China. Die Fahrtzeit beträgt 16 Tage.

„Schon jetzt freue ich mich aber über das grundsätzliche Interesse des chinesischen Staatspräsidenten an der international bedeutenden Logistik-Drehscheibe Duisburg und dem Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen“, so der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link.

Am Abend wird auf Einladung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ein Bankett stattfinden, mit hochrangigen Wirtschaftsvertretern aus Deutschland und China.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.