CeBIT 2011: NRW-Justiz mit neuen Serviceangeboten im Internet

2. März 2011

CeBIT 2011: NRW-Justiz mit neuen Serviceangeboten im Internet

Justizminister Thomas Kutschaty hat auf der Computermesse CeBIT das neu gestaltete Justizportal des Landes Nordrhein-Westfalen (www.justiz.nrw.de) sowie das zusätzliche Webangebot www.knastkultur.de für die Öffentlichkeit freigeschaltet.

Das Justizministerium teilt mit:

Justizminister Thomas Kutschaty hat heute auf der Computermesse CeBIT das neu gestaltete Justizportal des Landes Nordrhein-Westfalen (www.justiz.nrw.de) sowie das zusätzliche Webangebot www.knastkultur.de für die Öffentlichkeit freigeschaltet.

Das Justizportal mit mehreren 10.000 Einzelseiten ist übersichtlicher und leichter zugänglich strukturiert worden. "Ein besonderes Anliegen war mir dabei das Informationsangebot für die Bürgerinnen und Bürger", sagte der Minister auf dem gemeinsamen Messestand mehrerer NRW-Landeseinrichtungen in Hannover. Die für juristische Laien nicht immer einfachen Themen würden jetzt auf www.justiz.nrw.de in Form so ge­nannter Lebenslagen allgemein verständlich präsentiert. Kutschaty: „Dabei helfen auch die eigens für dieses Konzept gedrehten kleinen Vi­deos, die anschaulich in die jeweilige Thematik einführen."

Mit der umfangreichsten Formularsammlung einer Justizverwaltung im Internet, der größten Rechtsprechungsdatenbank eines Bundeslandes, mit einer Gesetzesdatenbank und dem umfangreichsten Adressen- und Informationsmaterial, das eine Länder-Justiz für ihren Bereich bieten kann, sei www.justiz.nrw.de vor allem eine echte Lebenshilfe.

Die neue Internetpräsenz des Justizvollzuges www.knastkultur.de zeigt die Vielfalt des kulturellen Angebots "hinter den Mauern" - darunter Mu­sik-, Literatur- und Theaterprojekte. www.knastkultur.de gibt den Nut­zern zudem die Möglichkeit, sich über Veranstaltungen im Vollzug zu informieren und zu erfahren, wo und wann "Einblicke" möglich sind. Mi­nister Kutschaty: "Eine Vielzahl Veranstaltungen wird den Gefangenen und auch der Öffentlichkeit angeboten. Die Gefangenen können dabei ihre Kreativität erproben."

Die NRW-Justiz präsentiert auf der CeBIT außerdem das moderne Sit­zungsmanagement in den Gerichten des Landes mit elektronischer Saalanzeige sowie den elektronischen Rechtsverkehr.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.