Land Nordrhein-Westfalen lobt erstmals Grafikpreis 2009 aus

12. Februar 2009

Bundesweites Jahr der Grafik / Land Nordrhein-Westfalen lobt erstmals Grafikpreis 2009 aus

Einen Preis für Druckgrafik lobt in diesem Jahr erstmals der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen aus. Der mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preis soll an bis zu zehn Künstlerinnen und Künstler verliehen werden, die in Nordrhein-Westfalen leben und nicht älter als 40 Jahre sind.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Einen Preis für Druckgrafik lobt in diesem Jahr erstmals der Ministerprä­sident des Landes Nordrhein-Westfalen aus. Der mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preis soll an bis zu zehn Künstlerinnen und Künstler verliehen werden, die in Nordrhein-Westfalen leben und nicht älter als 40 Jahre sind. Das gab der nordrhein-westfälische Staatssekretär für Kultur Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff heute (12. Februar 2009) bekannt. Grosse-Brockhoff: „Die prämierten Entwürfe werden in einer Edition des Landes herausgegeben und in einer Ausstellung in der ehemaligen Reichsabtei Kornelimünster der Öffentlichkeit präsentiert. Damit fügt sich der Preis als Beitrag des Landes hervorragend in das Programm des bundesweiten Jahres der Grafik 2009 ein.“

Seit 1948 fördert das Land begabte junge Künstlerinnen und Künstler durch Ankäufe von Werken. Eine besondere Initiative stellten die in den 1970er Jahren herausgegebenen sogenannten „Schuldrucke“ dar. Ins­gesamt sechzig Künstler – darunter z.B. Gotthard Graubner, Gerhard Richter, Günther Uecker und Sigmar Polke – beteiligten sich mit einer Grafik an einer Edition, die den Schulen zu Anschauungszwecken kos­tenlos zur Verfügung gestellt, aber auch vielen Landesbehörden zur Ausstattung ihrer Räume überlassen wurde. Diese 60 Grafiken bilden heute eine kunsthistorisch wertvolle Sammlung.

Mit der Auslobung des Grafikpreises des Landes Nordrhein-Westfalen 2009 soll diese Idee aufgenommen und besonders der zeitgenössi­schen Druckgrafik Aufmerksamkeit und Bedeutung zuerkannt werden. Viele nordrhein-westfälische Museen werden sich in diesem Jahr mit ihren grafischen Sammlungen in der Öffentlichkeit präsentieren.

Einsendeschluss der Entwürfe ist der 24. April 2009.

Informationen sind erhältlich über www.kultur.nrw.de oder unter folgender Adresse:

Kunst aus Nordrhein-Westfalen
Ehemalige Reichsabtei Aachen-Kornelimünster,
Abteigarten 6
52076 Aachen–Kornelimünster
Telefon 02408 6492

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.