Bundesverdienstkreuz für Rüdiger Oppers

12. März 2012

Bundesverdienstkreuz für Rüdiger Oppers

Für sein beispielhaftes soziales Engagement hat Familienministerin Ute Schäfer heute das Bundesverdienstkreuz am Bande an Rüdiger Oppers aus Neukirchen-Vluyn überreicht. Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, wie das Bundesverdienstkreuz ganz offiziell heißt, ist eine hohe Anerkennung, die der Bundespräsident für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

Düsseldorf, den 12.03.2012. Für sein beispielhaftes soziales Engagement hat Familienministerin Ute Schäfer heute das Bundesverdienstkreuz am Bande an Rüdiger Oppers aus Neukirchen-Vluyn überreicht. Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, wie das Bundesverdienstkreuz ganz offiziell heißt, ist eine hohe Anerkennung, die der Bundespräsident für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

"Ihr Einsatz für Behinderte, Ihr Hilfswerk für sozial benachteiligte Kinder, das die erste mobile Kindertafel in Deutschland errichtet hat, und Ihr kulturelles Engagement für Moers haben Spuren hinterlassen, die Sie zu einem Vorbild unserer Gesellschaft machen. Ihr soziales, kulturelles und kommunales Engagement sind beispielhaft. Dabei haben Sie es immer verstanden, Ihre journalistischen Fähigkeiten eben nicht nur für den eigenen beruflichen Erfolg als Chefredakteur der NRZ zu nutzen, sondern auch für soziale und karitative Zwecke einzusetzen. Das ist außergewöhnlich. Mit Ihrem Einsatz tragen Sie zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei. Dafür danke ich Ihnen sehr herzlich", sagte Schäfer heute während einer Feierstunde im Familienministerium.

Soziales Engagement durchzieht seit vielen Jahren den Lebenslauf des 51jährigen gebürtigen Duisburgers.

Seit 1998 engagiert sich Rüdiger Oppers für den "Förderkreis Behindertensport e.V." des Deutschen Behindertensportverbandes. Als Journalist unterstützt er intensiv die Interessen von Behinderten in der Berichterstattung der Medien und hat dem Behindertensport so zu größerer gesellschaftlicher Aufmerksamkeit verholfen. Die Sonderbeilage der NRZ zum "Tag der Begegnung" wurde 2009 mit dem "German Paralympic Media Award" ausgezeichnet.

Seit Jahren ist Oppers in der Stadt Moers in vielen Bereichen ehrenamtlich aktiv. Gemeinsam mit Gleichgesinnten gründete er vor neun Jahren eine "Bürger-Aktiengesellschaft" zur Rettung des mehr als 400 Jahre alten "Peschkenhauses" in Moers. Bisher wurden "Aktien" im Wert von insgesamt etwa 250.000 Euro erworben. Die Mittel flossen ausschließlich in den Erhalt des Gebäudes, das seither von Kunstfreunden ehrenamtlich betrieben wird.

Als ehrenamtlicher Vorsitzender des "Initiativkreises Moers e.V." setzte er sich von 2002 bis 2008 für eine Steigerung der Attraktivität der Stadt ein.

Von 2004 bis 2006 warb Oppers als Vorsitzender des "Förderkreises Moerser Musikschule e.V." in Podiumsdiskussionen offensiv um Spenden und für den Erhalt der in der Existenz bedrohten Musikschule. Diese Schule konnte auch dank seiner Initiative weitergeführt werden.

Über die Grenzen der Stadt Moers hinaus setzt sich der Niederreiner für soziale Projekte ein. Seit 2005 ist er Kanzler des "Humanitären Großpriorats Europa", das sich neben Projekten in Sozialstationen, Krankenhäusern und Altenheimen für die Aussöhnung zwischen Polen und Deutschen einsetzt.  

Während seiner Tätigkeit beim WDR war Rüdiger Oppers Mitglied des "Lew Kopelew Forums e.V." und trug dort zu einem vorurteilsfreien Verhältnis von Russen und Deutschen bei.

Vor fünf Jahren rief Oppers das Hilfswerk "Klartext für Kinder e.V." ins Leben und ist seither stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Dieser begann mit einer kleineren Weihnachtsaktion, bei der Wünsche von Kindern aus benachteiligten Familien erfüllt wurden. Aktuell gehören dem Verein mehr als 200 Mitglieder an, die ganzjährig neben Spielzeug auch Kleidung und Lebensmittel an Bedürftige ausgeben. Dank eines beträchtlichen Spendenvermögens werden inzwischen Klassenfahrten, Vereinsmitgliedschaften sowie Musik- und Förderunterricht finanziert. Mittlerweile etablierte der Verein die erste mobile "Kindertafel" in Deutschland.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.