Internationales Forum für die Entwicklungs­zusammenarbeit

27. August 2009

Bundespräsident eröffnet 2. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik - Minister Armin Laschet: „Nordrhein-Westfalen schafft ein internationales Forum für die Entwicklungs­zusammenarbeit“

„Mit der 2. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik schafft Nordrhein-Westfalen ein internationales Forum für die Entwicklungszusammen­arbeit der Länder und Kommunen. Diese Akteure wollen ihre entwick­lungspolitischen Kompetenzen künftig noch stärker nutzen", sagte heute Minister Laschet.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Mit der 2. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik schafft Nordrhein-Westfalen ein internationales Forum für die Entwicklungszusammen­arbeit der Länder und Kommunen. Diese Akteure wollen ihre entwick­lungspolitischen Kompetenzen künftig noch stärker nutzen. Daher freut es mich, dass so viele, vor allem auch internationale, Gäste unserer Einladung gefolgt sind“, sagte Minister Armin Laschet heute (27. August 2009) auf der Eröffnung der 2. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik im World Conference Center des einzigen UN-Standorts in Deutschland.

Auf der zweitägigen Konferenz werden neben dem Bundespräsidenten Horst Köhler, der die Konferenz mit eröffnet, die Bundesentwicklungs­ministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul sowie eine ganze Reihe hoch­rangige internationale Gäste erwartet.

Zu den internationalen Gästen gehören seine Majestät Otumfuo Nana Osei Tutu II, König des Ashantireiches (Ghana), Helen Zille, Minister­präsidentin der Provinz Western Cape (Südafrika) sowie Jabulani Lukas Mahlangu, Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Umwelt und Touris­mus der nordrhein-westfälischen Partnerprovinz Mpumalanga (Süd­afrika).

Auf der Konferenz werden rund 700 Teilnehmer in diversen Plenums­veranstaltungen und Foren verschiedene Aspekte der subnationalen Entwicklungszusammenarbeit diskutieren. So wird beispielsweise der König über seine Erfahrungen mit der Partnerschaft Ghana - Nordrhein-Westfalen berichten und über die Rolle traditioneller Herrscher in Afrika sprechen. Die Ministerpräsidentin wird erörtern, welche Bedeutung Ent­wicklungszusammenarbeit für Afrika hat. Als ehemalige Bürgermeisterin von Kapstadt wird sie außerdem über ihre Erfahrungen mit kommunalen Partnerschaften berichten.

Morgen (28. August 2009), am zweiten Tag der Konferenz, wird unter anderem die Verknüpfung von Migration und Entwicklung auf dem Tagesplan stehen. Insgesamt leben in Nordrhein-Westfalen 4,1 Mil­lionen Menschen, die eine Zuwanderungsgeschichte haben. Etwa 90.000 von ihnen haben eine afrikanische. „Ein großes Potential, das es auch für die Entwicklungspolitik zu nutzen gilt“, so Minister Laschet.

Die Bonner Konferenz wurde 2007 von der nordrhein-westfälischen Landesregierung ins Leben gerufen und hat bundesweit ein einzig­artiges Format. Sie ist zudem ein deutliches Signal für das entwick­lungspolitische Engagement der Landesregierung, das weit über die Landesgrenzen geht. Dabei wurde Bonn nicht zufällig als Konferenz­stadt ausgewählt. „Wir wollen mit dieser Konferenz den UN-Standort Bonn stärken“, unterstrich Laschet.

Mitveranstalter der 2. Bonner Konferenz sind neben dem Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen die Bundesstadt Bonn, das Deutsche Institut für Entwick­lungspolitik (DIE), der Verband Entwicklungspolitik deutscher Nicht­regierungsorganisationen (VENRO) und die KfW-Entwicklungsbank. Minister Laschet begrüßt die Zusammenarbeit: „Das macht noch einmal deutlich, dass die Entwicklungszusammenarbeit eine gemeinsame Auf­gabe von Staat, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Kommu­nen ist.“

Die dritte Konferenz wird 2011 ebenfalls in Bonn stattfinden.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die
Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211/8618-4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.