Broschüre erläutert Bestimmungen der neuen EG-Ökoverordnung

23. Januar 2009

Broschüre erläutert wichtige Bestimmungen der neuen EG-Ökoverordnung

Das Landwirtschaftsministerium hat eine Broschüre mit den wichtigsten Regelungen und Bestimmungen der neuen EG-Öko-Verordnung herausgegeben. Autoren aus Beratung, Kontrolle und Wirtschaft sowie ein Jurist erläutern aus Sicht der Praxis die rechtlichen Grundlagen der ökologischen Landwirtschaft.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Das nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerium hat jetzt eine Broschüre mit den wichtigsten Regelungen und Bestimmungen der neuen EG-Öko-Verordnung herausgegeben. Autoren aus Beratung, Kontrolle und Wirtschaft sowie ein Jurist erläutern aus Sicht der Praxis die rechtlichen Grundlagen der ökologischen Landwirtschaft. Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie die umfangreichen Regelungen korrekt angewendet werden.

Minister Eckhard Uhlenberg: „Die Unternehmen sind für die Sicherheit und Verlässlichkeit von Öko-Produkten verantwortlich. Dies ist die Basis für das Vertrauen der Verbraucher. Angesichts der stürmischen Marktentwicklung ist es besonders notwendig, dass alle Marktbeteiligten die detaillierten rechtlichen Bestimmungen genau kennen und sorgfältig einhalten. Mit unserer neuen Broschüre geben wir den Landwirten, Verarbeitern, Händlern und Importeuren dafür die notwendige Hilfestellung.“

Die Verordnung Ökologischer Landbau enthält EU-weite, gemeinschaftliche Vorschriften zu Erzeugung, Verarbeitung, Handel und Einfuhr von Öko-Produkten. Sie definiert einen Mindeststandard der ökologischen Erzeugung, beschränkt unter anderem den Einsatz von Dünge-, Pflanzenschutz- und Futtermitteln sowie von Verarbeitungs-Zutaten, verbietet die Verwendung von gentechnisch veränderten Organismen und regelt ausführlich Kontrolle und Kennzeichnung von Ökolebensmitteln.

Ziele der EG-Öko-Verordnung sind

  • ein umfassender Schutz von Verbrauchern vor Irreführung,
  • ein konsequenter Schutz von Erzeugern, Verarbeitern und Händlern vor unlauterem Wettbewerb und
  • eine nachhaltige Profilierung und Stärkung des Öko-Sektors durch Transparenz aller Erzeugungs- und Verarbeitungsschritte.

In Nordrhein-Westfalen wirtschaften insgesamt 2.816 Unternehmen nach den Grundregeln der EG-Verordnung, davon 1.757 Landwirte und 1.058 Verarbeiter und Händler. Insgesamt werden 60.000 Hektar ökologisch bewirtschaftet. Das sind 4 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche Nordrhein-Westfalens und 3,6 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe.

Die Broschüre „Die neue EG-Verordnung Ökologischer Landbau“ kann kostenlos beim Landwirtschaftsministerium unter der Telefonnummer 0211 – 45 66 666, per Fax unter 02 11 – 45 66 621 oder E-Mail an infoservice@munlv.nrw.de bestellt werden. Sie ist zudem als Download im Internet unter www.umwelt.nrw.de erhältlich.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.