Erfolg für Kinderrechte

30. Dezember 2009

Broschüre „Die Rechte des Kindes. 20 Jahre UN-Kinderrechtskonvention“ – Minister Armin Laschet: „Erfolg für Kinderrechte – Neue Bundesregierung setzt endlich UN-Konvention vollständig um“

„Kinder haben Rechte. Das muss zu unserem Grundverständnis gehören, denn nur dann wird es gelingen, eine kinderfreundliche Gesellschaft zu erreichen“, sagte Kinder- und Jugendminister Armin Laschet im Rahmen des 20. Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Kinder haben Rechte. Das muss zu unserem Grundverständnis gehören, denn nur dann wird es gelingen, eine kinderfreundliche Gesellschaft zu erreichen“, sagte Kinder- und Jugendminister Armin Laschet heute (30. Dezember 2009) im Rahmen des 20. Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention in Düsseldorf.

Vor 20 Jahren verabschiedete die Vollversammlung der Vereinten Nationen das „Übereinkommen über die Rechte von Kindern“. Diese UN-Kinderrechtskonvention beschreibt und erklärt Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte von jungen Menschen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Konvention wurde von 192 Staaten unter­zeichnet und enthält Staatenverpflichtungen, die von der Bundes­republik Deutschland völkerrechtlich verbindlich übernommen wurden.

Minister Laschet: „Es ist ein wahrer Erfolg für die Kinderrechte, dass die neue Bundesregierung endlich die UN-Konvention vollständig umsetzt. In Nordrhein-Westfalen möchten wir, dass Kinder und Jugendliche ihre Rechte kennen. Mit der gerade erschienenen Broschüre 'Die Rechte des Kindes. 20 Jahre UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland' werden Kinder und Jugendliche über ihre Rechte in einer Form auf­geklärt, die sie auch verstehen.“

Nordrhein-Westfalen kann an gute Erfahrungen anknüpfen: Die Mit­wirkung von Kindern beispielsweise in Kinder- und Jugendgremien (derzeit gibt es 75), bei Stadtplanungsprozessen, in der Kinder- und Jugendarbeit oder bei der Gestaltung des Schullalltags zeigt, wie Kinder und Jugendliche sich erfolgreich, informiert und zukunftsorientiert in die Gestaltung ihres unmittelbaren Lebensumfeldes einbringen können.

Und: Nordrhein-Westfalen fängt auch schon bei den Jüngsten an. Seit Mitte dieses Jahres unterstützt die Landesregierung das Modellprojekt „Kinder gestalten aktiv ihre Lebensumwelt” in sieben nordrhein-west­fälischen Kindertageseinrichtungen und drei Best-Practice-Einrichtun­gen. Hier bietet sich die Möglichkeit, neue Voraussetzungen für die Teilhabe von Kindern zu schaffen und diese fest in alltägliche Lebens­zusammenhänge zu verankern.

Minister Laschet: „Die UN-Kinderrechtskonvention muss noch offensiver in den Lebensalltag von Kindern umgesetzt werden. Hierzu können die Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung und die Verbände der Kinder- und Jugendhilfe viel beitragen. Die Broschüre soll diese Rechte bekannt machen; sie soll auch Impulse für eine Diskussion darüber geben, wie wir unser Land noch kinderfreundlicher gestalten können.“

1992 hat die Bundesrepublik mit der Ratifizierung der UN-Kinder­rechtskonvention gleichzeitig eine ausländerrechtliche Vorbehalts­erklärung abgegeben. Um eine mögliche Rücknahme der Vorbehalts­erklärung hat es in den vergangenen Jahren auf Bundes- und auf Länderebene immer wieder zum Teil sehr hitzige Debatten gegeben.

Minister Laschet hierzu: „Es freut mich ganz besonders, dass die Koalitionsfraktionen im Bund diesen Streit ad acta legen wollen und sich im Koalitionsvertrag darauf verständigt haben, die Vorbehaltserklärung zurückzunehmen. Das ist ein wichtiges kinderpolitisches Signal und stärkt denen den Rücken, die sich seit Jahren engagiert für Kinderrechte einsetzen.“

Die neue Broschüre kann telefonisch unter 01803 1000110 bestellt oder online als pdf-Datei unter www.mgffi.nrw.de/publikationen herunter geladen werden. Bitte die Veröffentlichungsnummer 1104 angeben.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211 8618-4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.