Spitzenreiter bei den Bildungsausgaben

9. Dezember 2009

Bildungsfinanzbericht 2009 / Nordrhein-Westfalen bundesweit Spitzenreiter beim Anteil der Bildungsausgaben am Gesamthaushalt

Der vorgestellte Bildungsfinanzbericht ist eine Bestätigung für die ambitionierte Bildungspolitik der Landesregierung. „Der Bericht unterstreicht den hohen Stellenwert der Bildung in der Politik dieser Landesregierung. Trotz notwendiger Sparmaßnahmen in anderen Bereichen haben wir seit Amtsantritt massiv in den Bildungsbereich investiert“, erklärt Schulministerin Barbara Sommer.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Der heute vorgestellte Bildungsfinanzbericht ist eine Bestätigung für die ambitionierte Bildungspolitik der Landesregierung. Der Anteil der Bildungsausgaben an den Gesamtausgaben des Landes ist von 36,7 Prozent im Jahr 2005 auf 40,5 Prozent im Jahr 2009 angestiegen. „Der Bericht unterstreicht den hohen Stellenwert der Bildung in der Politik dieser Landesregierung. Trotz notwendiger Sparmaßnahmen in anderen Bereichen haben wir seit Amtsantritt massiv in den Bildungsbereich investiert“, erklärt Schulministerin Barbara Sommer. Der Anteil der Bildungsausgaben am Gesamthaushalt eines Landes ist in Nordrhein-Westfalen mit 40,5 Prozent so hoch wie in keinem anderen Bundesland (S. 106 des Berichts). 60 Prozent der Bildungsausgaben entfallen in Nordrhein-Westfalen auf den Schulbereich (. 121 des Berichts).

Nordrhein-Westfalen lag bereits im Jahr 2006 – dem Bezugsjahr des vorliegenden Berichts – im Vergleich der öffentlichen Bildungsausgaben für Personen unter 30 Jahren über dem Bundesdurchschnitt und vor den Flächenländern Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen (. 37 des Berichts).
In der Zeit danach sind von 2007 bis 2010 die Ausgaben nach der Haushaltssystematik des Landes allein im Schulbereich nochmals um rund 1,6 Milliarden Euro auf insgesamt rund 13,9 Milliarden Euro gewachsen; seit Amtsantritt der jetzigen Landesregierung 2005 sind es rund zwei Milliarden Euro. Dies ist nicht zuletzt auf zusätzliche Lehrerstellen gegen Unterrichtssausfall und für individuelle Förderung sowie den Ausbau der Ganztagsbetreuung zurückzuführen.

Der Bildungsfinanzbericht 2009 des Statistischen Bundesamtes erstreckt sich über die frühkindliche Bildung, die Schulen, die berufliche Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie die Weiterbildung. Er beinhaltet Ausgaben der öffentlichen Hand sowie von privaten Haushalten und Unternehmen. In weiten Teilen beziehen sich die Daten auf das Jahr 2006. Der Bildungsfinanzbericht wird im Auftrag des Bundesbildungsministeriums und der Kultusministerkonferenz seit 2008 jährlich erstellt.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867 3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.