Bildung für nachhaltige Entwicklung: Neue Internetseite informiert über Landesstrategie und Leitprojekte in NRW – Viele Schulen machen mit

2. Oktober 2013

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Neue Internetseite informiert über Landesstrategie und Leitprojekte in NRW – Viele Schulen machen mit

Welche Chancen eröffnet Bildung für nachhaltige Entwicklung? Die neue Internetseite der Agentur „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BnE-Agentur) bietet Antworten und Ideen. Unter www.zukunft-lernen-nrw.de informiert die BnE-Agentur über den Stand der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ sowie über ihre Leitprojekte. Ziel ist es, die globale Bildungsoffensive „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Nordrhein-Westfalen umzusetzen und Prinzipien nachhaltiger Entwicklung fest im nordrhein-westfälischen Bildungssystem zu verankern. Umweltminister Johannes Remmel lobte die Webseite: „Der neue Internetauftritt der BnE-Agentur macht deutlich: Wir müssen uns bewusst sein, dass unser Handeln Konsequenzen hat. Nicht nur für uns und unsere Umwelt, sondern auch für andere und die Generationen von morgen. Diesen Nachhaltigkeitsgedanken müssen alle Bereiche unseres Bildungssystems in NRW systematisch vermitteln. Das ist das Ziel der Landesstrategie, die wir am Ende der Weltdekade beschließen wollen.“

Die Landesregierung teilt mit:

Welche Chancen eröffnet Bildung für nachhaltige Entwicklung? Die neue Internetseite der Agentur „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BnE-Agentur) bietet Antworten und Ideen. Unter www.zukunft-lernen-nrw.de informiert die BnE-Agentur über den Stand der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ sowie über ihre Leitprojekte. Ziel ist es, die globale Bildungsoffensive „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Nordrhein-Westfalen umzusetzen und Prinzipien nachhaltiger Entwicklung fest im nordrhein-westfälischen Bildungssystem zu verankern.

Umweltminister Johannes Remmel lobte die Webseite: „Der neue Internetauftritt der BnE-Agentur macht deutlich: Wir müssen uns bewusst sein, dass unser Handeln Konsequenzen hat. Nicht nur für uns und unsere Umwelt, sondern auch für andere und die Generationen von morgen. Diesen Nachhaltigkeitsgedanken müssen alle Bereiche unseres Bildungssystems in NRW systematisch vermitteln. Das ist das Ziel der Landesstrategie, die wir am Ende der Weltdekade beschließen wollen.“

Europa-Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, auch zuständig für den Bereich Internationales und Eine Welt, sagte: „Die breite Umsetzung auf lokaler Ebene ist für den Erfolg der Initiative entscheidend. Die neue Website bündelt Informationen über die vielen Aktivitäten vor Ort, die die Initiative mit Leben füllen.“

Schulministerin Sylvia Löhrmann wies auf die Möglichkeiten von Schulen hin, sich im Rahmen der Initiative zu engagieren: „Die Kampagne ‚Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit’ und die erst kürzlich verabschiedeten Empfehlungen der Kultusministerkonferenz zur Verbraucherbildung bieten gute Grundlagen für die Weiterentwicklung der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Nordrhein-Westfalen. Über 690 Schulen beteiligen sich zurzeit an der Kampagne und werden dazu beitragen, dass wir den Gedanken der UN-Dekade auch nach 2014 wirksam weitertragen können.“

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2005 bis 2014 zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erklärt. Die weltweite Offensive soll das Bewusstsein für Nachhaltigkeit in nationalen Bildungssystemen stärken und Menschen in die Lage versetzen, nachhaltig zu denken und zu handeln. Sowohl staatliche als auch nicht-staatliche Organisationen beteiligen sich mit verschiedenen Angeboten an der Bildungsoffensive. Bereits 300 Projekte und fünf Städte in Nordrhein-Westfalen hat die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) als „vorbildlich im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Das Land Nordrhein-Westfalen ist seit Beginn an der Initiative beteiligt und hat den Aktionsplan „Zukunft Lernen“ aufgelegt. 2012 wurde die BnE-Agentur eingerichtet, die an die Arbeit des „Forum Aktion Zukunft Lernen“ anknüpft. Auftrag der BnE-Agentur ist es, bis Ende 2014 eine Landesstrategie zu entwickeln, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung in möglichst allen Bereichen des nordrhein-westfälischen Bildungswesens umgesetzt werden kann. Neben der Erarbeitung der Landesstrategie unterstützt die Agentur konkrete Leitprojekte in Nordrhein-Westfalen, unter anderem die Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ oder die Verstärkung von Klimabildung in Kommunen.

Die BnE-Agentur ist eine Kooperation zwischen dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MKULNV), dem Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW), der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien (MBEM) sowie der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen:
www.zukunft-lernen-nrw.de
www.schule-der-zukunft.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Nora Gerstenberg, Telefon 0211 4566-589, an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Telefon 0211 5867-3505 oder an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.