Bilaterales Gespräch von Ministerpräsident Armin Laschet mit dem britischen Außenminister Dominic Raab

Bilaterales Gespräch von Ministerpräsident Armin Laschet mit dem britischen Außenminister Dominic Raab

24. Februar 2021

Ministerpräsident Laschet: Die seit 75 Jahren historisch gewachsene Freundschaft und Zusammenarbeit mit unseren britischen Partnern auch für die Zukunft festigen

Ministerpräsident Armin Laschet hat sich am Mittwoch, 24. Februar 2021, mit dem Außenminister des Vereinigten Königreichs Dominic Raab per Videoschalte ausgetauscht. Neben den jahrzehntelangen intensiven bilateralen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und Nordrhein-Westfalen ging es bei dem Gespräch auch um Perspektiven für die Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik auf nationaler und der EU-Ebene.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Armin Laschet hat sich am Mittwoch, 24. Februar 2021, mit dem Außenminister des Vereinigten Königreichs Dominic Raab per Videoschalte ausgetauscht. Neben den jahrzehntelangen intensiven bilateralen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und Nordrhein-Westfalen ging es bei dem Gespräch auch um Perspektiven für die Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik auf nationaler und der EU-Ebene. Weitere Themen des Gesprächs waren die Corona-Pandemie, die UN-Klimakonferenz COP26 sowie der bevorstehende Auftakt des Jubiläumsjahres, in dem Nordrhein-Westfalen und das Vereinigten Königreich 75 Jahre Freundschaft feiern. Beide haben sich darauf verständigt die enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern zu vertiefen.

Zum Download öffnen Sie die Galerie bitte in der Mediathek.
 
Ministerpräsident Armin Laschet: „Nordrhein-Westfalens Gründungsgeschichte ist elementar mit dem Vereinigten Königreich verknüpft. In diesem Jahr blicken wir zurück auf 75 Jahre Beziehungen – von der Gründung des Landes Nordrhein-Westfalen bis heute. Die Bürgerinnen und Bürger hier teilen bis heute eine enge Verbundenheit mit unseren britischen Freunden. Nach dem Austritt der Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union gilt es nunmehr auf dieser Freundschaft aufbauend weiterhin gemeinsame Projekte, Partnerschaften und Perspektiven mit Leben zu füllen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist der Austausch mit unseren internationalen Partnern wichtig, um aus den Erfahrungen bei der Bewältigung der Pandemie voneinander zu lernen. Über die Herausforderungen dieser Pandemie hinaus ist es unentbehrlich, dass Nordrhein-Westfalen, Deutschland und die Europäische Union eng mit dem Vereinigten Königreich zusammenarbeiten, um auch zukünftige Herausforderungen, die den gesamten Kontinent betreffen, zu bewältigen. Dabei ist auch der Umgang mit China und Russland von zentraler Bedeutung.“
 
Dominic Raab ist seit Juli 2019 Außenminister des Vereinigten Königreichs und als First Secretary of State de facto Stellvertreter des Premierministers Boris Johnson. Zuvor war Raab Minister für den Austritt aus der Europäischen Union, so genannter Brexit-Minister.
Neben dem bilateralen Austausch zwischen Ministerpräsident Laschet und Außenminister Raab haben diesen Monat virtuelle Gespräche mit der Botschafterin des Vereinigten Köngreichs Jill Gallard, mit Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales Dr. Mark Speich, und dem Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Nathanael Liminski stattgefunden.

Kooperation Nordrhein-Westfalen und Vereinigtes Königreich

Zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Vereinigten Königreich bestehen seit fast 75 Jahren enge, freundschaftliche Beziehungen. Über 20.000 Briten und Britinnen leben in Nordrhein-Westfalen. Aktuell gibt es mehr als 130 Städtepartnerschaften.
 
Rund 129.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen sind für britische Unternehmen tätig. Die engen wirtschaftlichen Verflechtungen werden von rund 1.500 britischen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und über 400 nordrhein-westfälischen Unternehmen im Vereinigten Königreich gepflegt. Die wirtschaftlichen Kontakte werden aktiv von der Britischen Handelskammer Deutschland, die mit dem Chapter North-Rhine Westphalia einen Sitz in Düsseldorf hat, und NRW.INVEST mit Sitz im Vereinigten Königreich unterstützt.
 
Das Jahr 2021 ist ein besonderes Jahr für die Freundschaft zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Vereinigten Königreich. Zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern des Landes werden die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen und das Generalkonsulat des Vereinigten Königreichs in Düsseldorf dieses 75. Jubiläum Nordrhein-Westfalens mit verschiedenen Formaten und Veranstaltungen feiern.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.