Auswahl aus 1.800 Studiengängen in Nordrhein-Westfalen

5. Juni 2014

Auswahl aus 1.800 Studiengängen in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen sind mit 1.800 grundständigen Studiengängen die Chancen besonders groß, das passende Studium zu finden. Das bundesweit erfolgreichste Online-Beratungsangebot für Studieninteressierte, "StudiFinder", hilft nicht nur bei der Auswahl des passenden Fachs, sondern bereitet auch auf die ersten Vorlesungen und Seminare vor. Rund 91.000 junge Menschen legen in diesem Jahr in NRW ihr Abitur ab. Viele von ihnen werden sich damit für ein Studium bewerben. Der "StudiFinder" ist aber auch für jene interessant, die ohne Abitur ein Studium aufnehmen wollen. Mit dem StudiFinder können Interessierte ihre Stärken, Präferenzen und Vorkenntnisse testen. Das Online-Tool ist ein gemeinsames Angebot der Universitäten und Fachhochschulen sowie des NRW-Wissenschaftsministeriums.

Erfolgreiches Online-Beratungsangebot
StudiFinder weist den Weg zum passenden Studium

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

In Nordrhein-Westfalen sind mit 1.800 grundständigen Studiengängen die Chancen besonders groß, das passende Studium zu finden. Das bundesweit erfolgreichste Online-Beratungsangebot für Studieninteressierte, StudiFinder, hilft nicht nur bei der Auswahl des passenden Fachs, sondern bereitet auch auf die ersten Vorlesungen und Seminare vor. Rund 91.000 junge Menschen legen in diesem Jahr in NRW ihr Abitur ab. Viele von ihnen werden sich damit für ein Studium bewerben. Der StudiFinder ist aber auch für jene interessant, die ohne Abitur ein Studi-um aufnehmen wollen. Mit dem StudiFinder können Interessierte ihre Stärken, Präferenzen und Vorkenntnisse testen. Das Online-Tool ist ein gemeinsames Angebot der Universitäten und Fachhochschulen sowie des NRW-Wissenschaftsministeriums.

Der StudiFinder funktioniert ganz einfach: Interessierte registrieren sich auf www.studifinder.de. Danach finden sie in ihrer persönlichen Schalt-zentrale vier Tests.

  • Wie ich denke und arbeite
  • Was ich lernen möchte
  • Was mir beim Lernen Spaß macht
  • Was ich beruflich tun will

Keine drei Stunden dauert es, alle Fragen zu beantworten. Dabei können die Nutzerinnen und Nutzer die Tests beliebig oft unterbrechen und die Ergebnisse zwischenspeichern. Lohn der Mühe: Am Ende nennt der StudiFinder individuell passende Vorschläge, welche Studiengänge an welcher Hochschule in Frage kommen. Jeder aufgeführte Studiengang ist direkt mit der passenden Website der jeweiligen Hochschule verlinkt. Alles Weitere lässt sich auf dieser Grundlage in Ruhe mit den Studien-beratungen vor Ort klären.

Bleibt die Frage, ob die Schulkenntnisse für das Wunschstudium ausreichen. Auch darauf liefert der StudiFinder eine Antwort – mit den sogenannten StudiChecks. Für Mathe und die Arbeit mit Texten stehen sie bereits zur Verfügung. In Kürze kommt Physik dazu. Außerdem arbeitet das StudiFinder-Team an einer eLearning-Plattform. Ab Herbst 2014 wird die StudiBrücke Online-Kurse bieten, mit denen eventuelle Defizite bereits vor dem ersten Hochschultag geschlossen werden können. Mit dem StudiFinder starten junge Menschen bestens vorbereitet in ihr erstes Semester. Das Online-Tool eignet sich für Kurzentschlossene ebenso wie für die Berufsorientierung ab der neunten Klasse. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.studifinder.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon: 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.