Ausstellung "Der Schöne Schein" in Oberhausen eröffnet

10. April 2014

Ausstellung "Der Schöne Schein" in Oberhausen eröffnet

Kulturministerin Ute Schäfer hat im Gasometer in Oberhausen die Ausstellung "Der Schöne Schein" eröffnet. Die mehr als 150 großformatigen Fotografien und originalgetreuen Abgüsse bekannter Werke zeigen einen Ausschnitt der Kulturgeschichte von der Antike bis zur Moderne.

Kulturministerin Ute Schäfer hat im Gasometer in Oberhausen die Ausstellung "Der Schöne Schein" eröffnet.

Die mehr als 150 großformatigen Fotografien und originalgetreuen Abgüsse bekannter Werke zeigen einen Ausschnitt der Kulturgeschichte von der Antike bis zur Moderne.

"In einer Zeit, in der viel über Echtheit debattiert wird, ist es ein sehr interessantes Konzept, eine Ausstellung mit Abbildern zu präsentieren. Wir begegnen weltbekannten Werken wie Mona Lisa, Venus von Milos oder Nofretete. So wie hier im Gasometer haben diese Bilder und Objekte aber sicher noch nie zusammengefunden. Es ist spannend zu beobachten, wie zwischen ihnen etwas Neues entsteht - ein Dialog, der Zeit- und Kulturgrenzen überschreitet", sagte Schäfer.

Die Ausstellung zeige einmal mehr die Attraktivität und Vielseitigkeit des Gasometers als Ort der Künste und Kultur. "Auch heute erleben wir ihn vollkommen neu: Der Gasometer hat sich in ein imaginäres Museum verwandelt", erklärte die Ministerin.

Ergänzt wird die Ausstellung durch die Installation "320° Licht" der Bremer Künstlergruppe Urbanscreen, die mit spektakulären Innenraumprojektionen ein Kunstereignis aus Formen und Licht erschaffen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gasometer.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.