Auslandsstipendien

20. Januar 2010

Auslandsstipendien

Vor allem jüngere Künstlerinnen und Künstler sollen die Möglichkeit erhalten, sich durch einen Auslandsaufenthalt künstlerisch weiterzuentwickeln.

Förderprogramme

Internationale Kulturpolitik

Stipendien

Gastatelier für Internationale Kulturpolitk

Förderziel:
Vor allem jüngere Künstlerinnen und Künstler sollen die Möglichkeit erhalten, sich durch einen Auslandsaufenthalt künstlerisch weiterzuentwickeln.

Wer wird gefördert?
Gefördert werden junge, hochbegabte Künstlerinnen und Künstler, die noch am Anfang ihrer Entwicklung stehen.

Was wird gefördert?
Gefördert wird der Auslandsaufenthalt mit einem pauschalen Barbetrag.

Wie wird gefördert?
Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden durch ein Barstipendium unterstützt, so dass sie für einen bestimmten Zeitraum im Ausland arbeiten können. Hierfür gibt es unterschiedliche Orte und Angebote:

Deutsche Akademie Villa Massimo in Rom:
Kunstsparten: Bildende Kunst, Literatur, Musik (Komposition) und Architektur.
Barstipendium in Höhe von zurzeit 2.500 € monatlich für ein Ganzjahresstipendium (gezahlt durch den Bund) sowie unentgeltliche Bereitstellung einer Unterkunft in der Villa Massimo. Darüber hinaus gibt es in Absprache mit der Direktion der Villa Massimo ein individuell abgestimmtes Förderprogramm (Ausstellungsbeteiligung, Lesungen, Konzerte, Kataloge, Bücher, CDs, etc.)
Bewerbungsfrist: 15. Januar eines Jahres (Datum des Poststempels)
Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter der Internetadresse der Bundesregierung zu Villa Massimo und Casa Baldi

Casa Baldi in Olevano:
Kunstsparten: Bildende Kunst, Literatur, Musik (Komposition) und Architektur.
Barstipendium in Höhe von zurzeit 2.500 € monatlich für ein drei- bis sechsmonatiges Stipendium (gezahlt durch den Bund) sowie unentgeltliche Bereitstellung einer Unterkunft in der Casa Baldi
Bewerbungsfrist: 15. Januar eines Jahres (Datum des Poststempels)
Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter der Internetadresse der Bundesregierung zu Villa Massimo und Casa Baldi.

Cité Internationale des Arts in Paris:
Kunstsparten: Bildende Kunst, Musik (Komposition) und Architektur
Barstipendium in Höhe von zurzeit 1.500 € monatlich für einen sechsmonatigen Aufenthalt sowie unentgeltliche Bereitstellung einer Unterkunft in der Cité des Arts.
Bewerbungsfrist: 15. Januar eines Jahres (Datum des Poststempels)
Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter der Internetadresse der Bundesregierung zu Cité Internationale des Arts.

Die Bewerbungsunterlagen (auch für die Cité Internationale des Arts in Paris) finden Sie unter folgendem Link:
Die Bundesregierung zu Villa Massimo und Casa Baldi

Ihre Bewerbungsunterlagen  senden Sie bitte an:

Petra Koza
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
des Landes Nordrhein-Westfalen
Kulturabteilung
Haroldstraße 4
40213 Düsseldorf

Individuelle Auslandsstipendien:

Kunstsparten: alle
Barstipendium in Höhe von zurzeit maximal 1.500 € monatlich für einen in der Regel bis zu sechs Monate langen Auslandsaufenthalt. Alle sonstigen Umstände sind vom Stipendiaten individuell selbst zu planen.

Bewerbungsfrist: 30. April eines Jahres (Datum des Poststempels)

Fördergrundsätze für die Auslandsstipendien Nordrhein-Westfalen     

Antragsvordruck für die Auslandsstipendien Nordrhein-Westfalen  

Weiterführende Links:

Deutsche Akademie Villa Massimo

Casa Baldi

Cité Internationale des Arts

Die Bundesregierung zu Cité Internationale des Arts

Kontakt

Reinhard Krämer
reinhard.kraemer@mfkjks.nrw.de

Petra Koza
Petra.Koza@mfkjks.nrw.de
Tel. +49 211 837 4358

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.