Auftakt der Frühlingsspaziergänge

30. März 2010

Auftakt der Frühlingsspaziergänge – Minister Eckhard Uhlenberg: „Die erwachende Natur erleben“

Umweltminister Uhlenberg hat die Frühlingsspaziergänge der Natur- und Umweltschutzakademie Nordrhein-Westfalen eröffnet. Bei der Auftaktveranstaltung der Spaziergänge wanderte er von Nettersheim aus mit den Organisatoren über den Eifeler Kräuterpfad im Naturpark Nordeifel bis ins Urfttal.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Umweltminister Eckhard Uhlenberg hat die Frühlingsspaziergänge der Natur- und Umweltschutzakademie Nordrhein-Westfalen (NUA) eröffnet. Bei der Auftaktveranstaltung der Spaziergänge wanderte er von Nettersheim aus mit den Organisatoren über den Eifeler Kräuterpfad im Naturpark Nordeifel bis ins Urfttal. „Die Spaziergänge machen Lust, die erwachende Natur mit allen Sinnen zu erleben“, sagte Uhlenberg.

Die NUA richtet die Frühlingsspaziergänge mit Partnern vor Ort, wie Vereinen, Verbänden, Naturparken und Bildungseinrichtungen, zum vierten Mal aus und Umweltminister Uhlenberg hat die Schirmherrschaft übernommen. Bis Mai gibt es in ganz Nordrhein-Westfalen 200 Spazier­gänge, vom Erlebnis der Narzissenwiesen in der Eifel über eine Nacht­wanderung mit Fledermäusen bis hin zur Besichtigung ehemaliger Industrieflächen. „Spaziergänge in der Natur sind nicht nur gesund, sondern man lernt auch die biologische und kulturelle Vielfalt unseres Landes kennen“, so Uhlenberg.

Der Eifeler Kräuterpfad verbindet die Gemeinde Nettersheim mit der Stadt Bad Münstereifel. „Wildkräuter gehören zu einer intakten Natur dazu. Die Bereiche zwischen den Wanderwegen und den landwirt­schaftlich und forstwirtschaftlich genutzten Flächen sind bedeutende Labensräume für heimische Wildpflanzen und -kräuter und auch für viele Kleintiere. Es ist daher gut, dass der Kräuterpfad diesen Lebens­rum in den Mittelpunkt stellt“, sagte Uhlenberg.

Weitere Informationen zu den Spaziergängen unter www.fruehling.nua.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-748 (Stephan Malessa).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.