Auch für Schüler ist Schulkleidung attraktiv

12. Juni 2009

Auch für Schüler ist Schulkleidung attraktiv

Von den Schülerinnen und Schülern in Nordrhein-Westfalen wären 50,6 Prozent bereit, Schulkleidung zu tragen. Dies hat eine Umfrage der Fachhochschule Münster ergeben, wie das Elternmagazin „Schulzeit“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Der Leiter der Studie, Prof. Dr. Roland Multhaup, zeigte sich von dem Ergebnis überrascht: „Wir haben eine geringere Zustimmung erwartet.“ Häufig würden sich Schüler über Markenkleidung identifizieren. Daher habe er mit mehr Ablehnung gerechnet.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Von den Schülerinnen und Schülern in Nordrhein-Westfalen wären 50,6 Prozent bereit, Schulkleidung zu tragen. Dies hat eine Umfrage der Fachhochschule Münster ergeben, wie das Elternmagazin „Schulzeit“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Der Leiter der Studie, Prof. Dr. Roland Multhaup, zeigte sich von dem Ergebnis überrascht: „Wir haben eine geringere Zustimmung erwartet.“ Häufig würden sich Schüler über Markenkleidung identifizieren. Daher habe er mit mehr Ablehnung gerechnet.

Schulministerin Sommer: „Die Studie bestätigt auch unsere Erfahrungen: Schulkleidung stärkt das Wir-Gefühl an einer Schule, wenn sich alle Beteiligten, also Eltern, Schüler und Lehrer gemeinsam für die Einführung einsetzen. Kinder möchten gerne dazu gehören, möchten Mitglied einer Gemeinschaft sein – und dies auch nach außen zeigen.“

Insgesamt beteiligten sich knapp 18.000 Mädchen und Jungen von der 5. bis zur 13. Klasse aller Schulformen an der Befragung. Die Befragten haben eine klare Vorstellung, wie ihre Schulkleidung aussehen soll: Der Großteil (74 Prozent) würde einen Freizeitlook mit T-Shirt, Poloshirt und Pullover bevorzugen. Lediglich 23 Prozent würden sich laut Umfrage für Hemd, Anzug und Krawatte entscheiden. Dass auch Lehrer Schulkleidung tragen sollen, befürworten knapp 62 Prozent. Die bislang unveröffentlichte Studie kann unter www.schulkleidung-studie.de heruntergeladen werden.

Das Schulgesetz, 2006 in Kraft getreten, sieht vor, dass Schulen einheitliche Kleidung einführen können, wenn die Schulkonferenz mit den Stimmen aller Schülervertreter zustimmt. Bei einer Umfrage des Instituts TNS Emnid für die „Schulzeit“ im vergangenen Herbst hatten 66 Prozent der Eltern angegeben, sie würden die Einführung einer einheitlichen Schulkleidung „eher befürworten“.

„Schulzeit“ ist das Elternmagazin des nordrhein-westfälischen Schulministeriums. Die aktuelle dritte Ausgabe wird in diesen Tagen von den Schulen an alle Schüler der Grundschule und der Unter- und Mittelstufe der weiterführenden Schulen verteilt.

www.schulministerium.nrw.de/schulzeit

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.