Archive

18. Januar 2010

Archive

Neben dem Landesarchiv gibt es in Nordrhein-Westfalen 1400 nicht staatliche Archive von Kommunal- und Kirchenverwaltungen, Parteien, Einrichtungen, Wirtschaftsunternehmen, Vereinen, Verbänden, Stiftungen und Privatpersonen.

Neben dem Landesarchiv gibt es in Nordrhein-Westfalen 1400 nicht staatliche Archive von Kommunal- und Kirchenverwaltungen, Parteien, Einrichtungen, Wirtschaftsunternehmen, Vereinen, Verbänden, Stiftungen und Privatpersonen.

Das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen hat vier Fachabteilungen in Düsseldorf (Hauptstaatsarchiv), Münster (Staatsarchiv), Detmold (Staats- und Personenstandsarchiv) und Brühl (Personenstandsarchiv). 2006 kam das Technische Zentrum in Münster hinzu. Es ist für die technischen Infrastruktur des Landesarchivs und die Bestandserhaltung zuständig.

Grundlage für die Arbeit ist das Archivgesetz Nordrhein-Westfalen. Danach hat das Landesarchiv unter anderem die Aufgabe, Unterlagen der Behörden und Einrichtungen auf dem Gebiet des heutigen Landes Nordrhein-Westfalen aus den verschiedenen Epochen zu bewerten. Als historisch wertvoll oder rechtlich relevant eingestufte Teile werden übernommen und erhalten. Diese Dokumente, die auch aus nichtstaatlichem Besitz kommen können, werden der wissenschaftlichen Forschung sowie interessierten Bürgern zur Verfügung gestellt.

Aktivitäten des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen übt die Dienst- und Fachaufsicht über das Landesarchiv aus. Außerdem vertritt sie archivische Belange gegenüber anderen Fachressorts und stimmt sich fachlich mit den nichtstaatlichen Archiven Nordrhein-Westfalens ab. Sie ist zuständige Landesbehörde für die Eintragung von Archiven in das Verzeichnis national wertvollen Archivguts.

Zu den aktuellen Aktivitäten zählt die Landesinitiative „Substanzerhalt“, mit der seit 2006 zusammen mit den Landschaftsverbänden Rheinland und Westfalen Projekte zur Massen-Entsäuerung von Archivgut durchgeführt werden. Und in einem ehemaligen Speichergebäude am Duisburger Innenhafen entsteht der bundesweit größte Archivbau. Er wird auch ein Beitrag zur Europäischen Kulturhauptstadt 2010 sein.

Förderprogramme

Archive und Bibliotheken

Literatur und Bibliotheken

Literatur und Bibliotheken in NRW

Ansprechpartner/in:

Beate Möllers
beate.moellers@mfkjks.nrw.de

Thomas Tischler
thomas.tischler@mfkjks.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.