Minister Jäger dankt Preisträgern für Zivilcourage

2. März 2012

Anderen in Notlagen helfen / Minister Jäger dankt Preisträgern für Zivilcourage

Beherztes Eingreifen zum Schutz anderer soll Schule machen. Deshalb hat Innenminister Ralf Jäger in Düsseldorf sechs Menschen mit dem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. „Sie beweisen Mut, indem sie bei Unrecht hinsehen, couragiert einschreiten und anderen helfen“, betonte Jäger.

Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit:

Beherztes Eingreifen zum Schutz anderer soll Schule machen. Deshalb hat Innenminister Ralf Jäger in Düsseldorf sechs Menschen mit dem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. „Sie beweisen Mut, indem sie bei Unrecht hinsehen, couragiert einschreiten und anderen helfen“, betonte Jäger.

Die Kultur des Hinschauens und des Eingreifens haben Jan-Gerd Depken aus Köln, Sarah Weinreich aus Castrop-Rauxel, Denise Schau aus Dortmund, Cedric Kelleners aus Kempen sowie das Ehepaar Sen aus Gelsenkirchen vorbildlich gelebt. „Sie haben so gehandelt, wie es sich jeder von uns in einer Notlage erhofft. Sie sind Vorbilder und ver­dienen Anerkennung und Dank“, lobte der Innenminister die Helfer. Mut sei dabei nicht das Fehlen von Angst, sondern die Stärke, trotzdem zu handeln. „Sein eigenes Leben sollte dabei niemand riskieren“, unter­strich Jäger und warnte damit vor Tollkühnheit und Selbstüber­schätzung.

Sarah Weinreich (25 Jahre) beobachtet in Castrop-Rauxel, wie ein auf­gebrachter Parksünder auf eine Politesse einschlägt. Obwohl weitere Passanten anwesend sind, geht nur sie alleine dazwischen und stellt sich schützend vor die wehrlose Frau. Auch als der Mann weiter gewalttätig bleibt, lässt sie sich nicht einschüchtern. Letztendlich bringt die 25-Jährige mit vehementer Gegenwehr den Schläger dazu, von dem Opfer abzulassen.

Cedric Kelleners (17 Jahre) aus Kempen bringt mit seinem entschlos­senen Handeln weitere Zeugen dazu, einen Schläger festzuhalten und der Polizei zu übergeben. Eine Fußgängerin rügte zuvor einen Fahr­radfahrer, der eine rote Ampel missachtete. Darauf reagiert der Mann äußerst aggressiv und schlägt und tritt unvermittelt auf die Frau ein. Der couragierte 17-Jährige geht direkt dazwischen und hilft dem Opfer, indem er den Angreifer wegreißt. Mit Hilfe der weiteren Zeugen kann der Täter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Denise Schau (28 Jahre) aus Dortmund bemerkt während ihrer Auto­fahrt eine Schlägerei, bei der mehrere Männer immer wieder auf einen bereits reglos am Boden liegenden 26-Jährigen einprügeln. Sie hält ihren Pkw an, stellt sich beherzt zwischen die Angreifer und den Verletzten und ruft laut nach der Polizei. Dadurch werden weitere Passanten aufmerksam und die Gewalttäter in die Flucht geschlagen.

Jan-Gerd Depken (51 Jahre) aus Köln wird durch Geräusche auf einen Einbrecher aufmerksam und alarmiert die Polizei. Als er am Fenster be­obachtet, wie der Täter eine Scheibe einschlägt, läuft er nach draußen und versperrt das Hoftor. Anschließend spricht er besonnen auf den Mann ein, der keine Chance zur Flucht hat. Mit seinen guten Beobach­tungen verhilft der 51-Jährige den Polizisten zur Festnahme des Ein­brechers und zum Auffinden der zuvor versteckten Beute.

Das Ehepaar Sen (22 und 26 Jahre) aus Gelsenkirchen wird Zeuge eines Handtaschenraubes. Während sich die Ehefrau sofort um die verletzte 74-jährige Überfallene kümmert, verfolgt ihr Mann den Dieb zu Fuß. Es gelingt ihm, den 22 Jahre alten Täter einzuholen, festzuhalten und zusammen mit der Tasche der Polizei zu übergeben.

Die Preisträger wurden durch eine Jury aus Vertretern des Ministeriums für Inneres und Kommunales, des Landeskriminalamtes, des Justiz­ministeriums, der Staatskanzlei und der Opferschutzorganisation „Weisser Ring“ ausgewählt.

Fotos der Preisverleihung stehen unter www.mik.nrw.de zur Verfügung.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Inneres und Kommunales, Telefon 0211 871-2300.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.