„Allons plus loin – Weiter geht’s!“

20. März 2010

„Allons plus loin – Weiter geht’s!“ 2000 Schüler aus Frankreich und Nordrhein-Westfalen feiern in Duisburg

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und der Französische Botschafter Bernard de Montferrand haben gemeinsam mit Schulministerin Barbara Sommer in Duisburg rund 2.000 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen und Frankreich begrüßt, die am deutsch-französischen Schülerbegegnungsprogramm "Allons plus loin - Weiter so!" teilnehmen.

Die Staatskanzlei, das Ministerium für Schule und Weiterbildung und der Französische Botschafter teilen mit:

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und der Französische Botschafter Bernard de Montferrand haben heute (20. März 2010) gemeinsam mit Schulministerin Barbara Sommer in Duisburg rund 2.000 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen und Frankreich begrüßt, die am deutsch-französischen Schülerbegegnungsprogramm "Allons plus loin - Weiter so!" teilnehmen. Gemeinsam besuchten sie in der "Kraftzentrale" im Landschafspark Duisburg-Nord ein Musikkonzert, das den feierlichen Höhepunkt des dreitägigen deutsch-französischen Begegnungsprogramms markiert.

Ministerpräsident Rüttgers betonte in seiner Rede die große Bedeutung der Schülerbegegnung. Als Jugendlicher habe er selbst durch einen Schüleraustausch Frankreich lieben gelernt. Jürgen Rüttgers: „Ich gehörte zur ersten Generation junger Frauen und Männer, die als Freunde ins Nachbarland kamen. Die Generationen vor mir waren noch verfeindet gewesen. Durch den Schüleraustausch habe ich die französische Literatur und das intellektuelle Leben entdeckt – und nicht zuletzt die wunderbare französische Lebensart. Die gleichen positiven Erfahrungen wünsche ich der heutigen Schülergeneration. Ich wünsche mir, dass die Jugendlichen mit ihrer Lebensfreude, ihrer Kreativität und ihrem Engagement die deutsch-französische Freundschaft immer wieder neu mit Leben füllen.“

"Die Jugendlichen stehen im Zentrum der deutsch-französischen Freundschaft“, so der französische Botschafter Bernard de Montferrand. „Auch im Namen unseres Bildungsministers Luc ChateI, möchte ich dem Land Nordrhein-Westfalen ganz herzlich  für diese Initiative und für die Organisation danken. Ich hoffe auch, dass wir so der deutsch-französischen Verständigung eine neue Dynamik geben können".

Schulministerin Barbara Sommer betonte den besonderen Charakter von "Allons plus loin": "Die gute Note unter der Klassenarbeit ist das Eine, aber zu sehen, dass die Sprachkenntnisse auch alltagstauglich sind, das Andere. Junge Menschen brennen darauf, ihre Sprachkenntnisse auch anzuwenden und unser Nachbarland kennen zu lernen. Das können wir gar nicht genug fördern. Durch die persönliche Begegnung wird die deutsch-französische Freundschaft weiter wachsen." 

Im Rahmen des Schülerbegegnungsprogramms "Allons plus loin! - Weiter geht's!" hielten sich vom 18. bis 20. März rund 1.000 französische Schülerinnen und Schüler aus den Schulbezirken Paris, Versailles, Créteil und Lille in Nordrhein-Westfalen auf. Sie sind zu Gast in 70 Schulen und in rund 1.000 Gastfamilien. Es ist der Gegenbesuch zur Schülerbegegnung "Allons y - Los geht's" im Oktober 2008, als rund 2.000 Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen am Kultur-Event "Nuit Blanche" in Paris teilnahmen. Damals hatte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers eine Einladung für einen französischen Gegenbesuch in Nordrhein-Westfalen ausgesprochen.

Ebenso wie 2008 in Paris liegt der Schwerpunkt des Besuchs auf dem gegenseitigen Kennenlernen durch Sprache und Kultur. Die "RUHR.2010" ist das zentrale Kulturereignis dieses Besuchs. Die Schülerbegegnung steht in der Tradition der deutsch-französischen Freundschaft. Seit 1963 haben mehr als sechs Millionen Jugendliche aus beiden Ländern an Austauschprogrammen teilgenommen.

Weitere Informationen unter: www.ibb-d.de/allons_2010.html

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.