Ausbau und Stärkung regionaler Innovationsstrukturen

Porträtfoto von Ministerin Svenja Schulze
19. Februar 2017

Alle neun Wirtschaftsregionen erfolgreich: NRW.Innovationspartner hebt Potenziale mittelständischer Unternehmen

Ausbau und Stärkung regionaler Innovationsstrukturen mit einer Gesamtsumme von 1,6 Millionen Euro

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt seine regionale Wirtschaft bei der Verbesserung ihrer Innovationsstrukturen. Projektvorhaben in den neun Wirtschaftsregionen NRWs (Aachen, Bergisches Städtedreieck, Düsseldorf, Köln/ Bonn, Metropole Ruhr, Münsterland, Niederrhein, Ostwestfalen-Lippe, Südwestfalen) werden in der Mittelstandsinitiative „NRW.Innovationspartner‟ mit einer Gesamtsumme von 1,6 Millionen Euro gefördert. Die Verbundprojekte, in denen sich etablierten Akteure der Region gemeinsam engagieren, stärken die bereits bestehenden regionalen Strukturen durch konkrete Verbesserungsmaßnahmen.

 
Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt seine regionale Wirtschaft bei der Verbesserung ihrer Innovationsstrukturen. Projektvorhaben in den  neun Wirtschaftsregionen NRWs (Aachen, Bergisches Städtedreieck, Düsseldorf, Köln/ Bonn, Metropole Ruhr, Münsterland, Niederrhein, Ostwestfalen-Lippe, Südwestfalen) werden in der Mittelstandsinitiative „NRW.Innovationspartner‟ mit einer Gesamtsumme von 1,6 Millionen Euro gefördert. Die Verbundprojekte, in denen sich etablierten Akteure der Region gemeinsam engagieren, stärken die bereits bestehenden regionalen Strukturen durch konkrete Verbesserungsmaßnahmen.
 
„Neue Qualifizierungsseminare, Beratungsangebote oder ein gemeinsames Technologie-Scouting von Wirtschaft und Hochschule sind vielversprechende Ansätze, um das hohe Potenzial des Mittelstands für neue Innovationen hier in NRW gezielt umsetzen zu können‟, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. „Mit der Förderung unterstützen wir alle neun Wirtschaftsregionen des Landes bei der Umsetzung ihrer Initiativen für eine höhere Innovationsfähigkeit in den regional ansässigen kleinen und mittelständischen Unternehmen.‟
 
Die Bedingungen für neue Innovationen in den kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) strukturell zu verbessern, war Ziel des Programmaufrufs zu „NRW.Innovationspartner‟. Der Wettbewerb wurde im Oktober 2016 von der NRW.BANK im Auftrag des Wissenschaftsministeriums ausgelobt. Die neun empfohlenen Projekte starten nun mit ihrer 18-monatigen Projektphase.
 
Weitere Informationen: www.wissenschaft.nrw.de/nrw.innovationspartner
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.