Gesteigert: Ganztagsquote in Kitas

29. April 2010

Aktuelle Meldungen: Ganztagsquote in Kitas auf 39,8 Prozent in Nordrhein-Westfalen gesteigert – Minister Armin Laschet: „Nordrhein-Westfalen nimmt Spitzenplatz unter den westdeutschen Bundesländern ein“

Die Quote der 45-Stunden-Ganztagsbetreuung kann im Kindergartenjahr 2010/2011 auf rund 39,8 Prozent gesteigert werden. Minister Laschet: "Wir haben unseren Spitzenplatz unter den westdeutschen Bundesländern noch einmal bestätigt."

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

"Mit den aktuellen Bewilligungen der Landesjugendämter für das kom­mende Kindergartenjahr 2010/2011 kann die Quote der 45-Stunden-Ganztagsbetreuung in den Kindertageseinrichtungen (Kitas) in Nord­rhein-Westfalen auf rund 39,8 Prozent gesteigert werden", sagte Kinder- und Jugendminister Armin Laschet hinsichtlich der positiven Entwick­lung heute (29. April 2010) in Düsseldorf. "Somit haben wir unseren Spitzenplatz unter den westdeutschen Bundesländern nach der Kinder- und Jugendhilfestatistik 2009 noch einmal bestätigt. Darauf können alle, die geholfen haben dieses gute Ergebnis zu erreichen, zu Recht stolz sein", so der Minister weiter. 

"Dies ist ein gutes Signal für alle Eltern, die auf eine verlässliche ganz­tägige Betreuung ihrer Kinder angewiesen sind. Ich denke dabei vor allem an die Alleinerziehenden", sagte Laschet.

Zum Vergleich: Die Quote der Ganztagsbetreuung lag vor dem neuen Kinderbildungsgesetz (KiBiz), das heißt zu Zeiten des GTK bei rund 25 Prozent. Minister Laschet: "Dank KiBiz haben wir die Quote fast ver­doppelt. So wird einmal mehr deutlich, dass mit dem KiBiz ein bedarfs­gerechtes Angebot und eine Stärkung der Bildungs- und Erziehungs­arbeit in den Kitas erreicht wird. Genau das war unser Ziel."

Der Minister bedankte sich auch ausdrücklich bei den Trägern der Kitas und den Kommunen, die sich dem Bedarf der Familien nicht verschlos­sen haben, sondern trotz enger werdender finanzieller Spielräume diese Leistung mittragen.

Für dieses erhöhte Stundenangebot wurden auch neue Erzieherinnen eingestellt. Erst vor wenigen Tagen hatten die Landesjugendämter Westfalen-Lippe und Rheinland mitgeteilt, dass zwischen 2007 und 2010 alleine 9.654 neue Erzieherinnen eingestellt wurden. Laschet: "Kibiz ist ein Jobmotor!"

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211 8618-4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.