„Aktion Lichtbox“ gestartet

17. Dezember 2009

„Aktion Lichtbox“ gestartet - Minister Armin Laschet: „Partnerschaft mit Ghana fördert den Einsatz erneuerbarer Energien“

Per Telefonschaltung in das ghanaische Dorf Behenase hat Integrationsminister Armin Laschet das Licht im dortigen Krankenhaus angeschaltet. Damit eröffnete er gemeinsam mit dem Botschafter Ghanas in Berlin, Paul King Aryene, und Monsignore Winfried Pilz, Präsident des Missionswerks „Die Sternsinger“, sowie einer Klasse der Aachener Karl-Kuck-Grundschule die „Aktion Lichtbox“.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

Per Telefonschaltung in das ghanaische Dorf Behenase hat Integrationsminister Armin Laschet heute (17. Dezember 2009) das Licht im dortigen Krankenhaus angeschaltet. Damit eröffnete er gemeinsam mit dem Botschafter Ghanas in Berlin, Paul King Aryene, und Monsignore Winfried Pilz, Präsident des Missionswerks „Die Sternsinger“, sowie einer Klasse der Aachener Karl-Kuck-Grundschule die „Aktion Lichtbox“, deren Ziel es ist, langfristig möglichst viele abgelegene Gesundheitsstationen Ghanas mit Solarstromanlagen auszustatten. „Dank der ‚Lichtbox’ können auch nachts ambulante Eingriffe risikofreier verlaufen - was auch die Müttersterblichkeit bei Geburten senkt“, so Laschet. „Die Landesregierung unterstützt die ‚Aktion Lichtbox’, da sie die Gesundheitssituation im ländlichen Ghana verbessert, gemeinsames Lernen ermöglicht und ein gutes Beispiel für unsere Partnerschaft ist.“

In abgelegenen Gesundheitsstationen in Ghana, die nicht an das öffentliche Stromnetz angebunden sind, werden Geburten und Behandlungen im Schein von Kerosinlampen durchgeführt. Medikamente, die nicht gekühlt werden, verlieren in kurzer Zeit ihre Wirksamkeit. Die Solar-Lichtanlagen sorgen dauerhaft für gute Beleuchtung und produzieren gleichzeitig Elektrizität für den Betrieb von medizinischen Geräten und Medikamentenkühlschränken.

Mit der „Aktion Lichtbox“ rufen die Initiatoren Schulen, Pfarreien und andere Einrichtungen auf, die Finanzierung einer Solar-Lichtbox zu übernehmen. „Ich freue mich, dass sich gerade Schülerinnen und Schüler für die ‚Aktion Lichtbox’ engagieren und so gleichzeitig auch noch einiges über den Alltag in Ghana lernen“, lobt Minister Laschet das Engagement einer Klasse der Aachener Karl-Kuck-Schule.

Gesundheit und erneuerbare Energien sind zwei Schwerpunkte der Partnerschaft zwischen Ghana und Nordrhein-Westfalen, die 2007 offiziell geschlossen wurde.

Träger der „Aktion Lichtbox“ sind die Stiftung SOLidarity – Erneuerbare Energien in Afrika, Kinduku e.V. – Kulturen begegnen sich und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“.

Kontakt für weitere Informationen über die „Aktion Lichtbox“ und für Bilder der Veranstaltung:

Thomas Römer
Tel.: 02 41 / 44 61-24 – 01 72 / 980 83 97
E-Mail: roemer@kindermissionswerk.de

Bernd Wolff
E-Mail: b.wolff@solidarity-stiftung.de

Georg Wißkirchen
E-Mail: wisskirchen@kinduku.de

www.aktion-lichtbox.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211 8618 4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.