Access e.V. erhält 2,25 Millionen Euro zur Entwicklung von effizienteren Flugzeugturbinen

9. September 2013

Access e.V. erhält 2,25 Millionen Euro zur Entwicklung von effizienteren Flugzeugturbinen / Wirtschaftsminister Duin: Förderung ermöglicht großen Schritt für die Entwicklung der Flugzeugtechnologie in Deutschland

Einen Bewilligungsbescheid über 2,25 Millionen Euro hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin dem Verein Access e.V. überreicht. Das an die RWTH Aachen angegliederte Materialforschungszentrum will das Geld einsetzen, um ein innovatives Fertigungsverfahren für Flugzeugturbinenschaufeln zur Serienreife zu bringen. „Das Projekt soll künftige Flugzeuggenerationen noch sparsamer machen. Wir versprechen uns daraus einen entscheidenden Schritt für die weitere Entwicklung der Flugzeugtechnologie in Deutschland“, erklärte Minister Duin bei der Übergabe des Förderbescheides an den Vorstand und die Geschäftsführung des Access e. V. Das Vorhaben mit dem Titel „Integrativer Guss-Bearbeitungsansatz zur Qualifizierung für eine spätere mögliche Serienfertigung von Titan-Aluminid Niederdruckturbinenschaufeln (BEST)“ soll dazu beitragen, dass sich die Effizienz von Flugzeugen mit der kommenden Generation von Turbinenschaufeln weiter verbessert.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Einen Bewilligungsbescheid über 2,25 Millionen Euro hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin dem Verein Access e.V. überreicht. Das an die RWTH Aachen angegliederte Materialforschungszentrum will das Geld einsetzen, um ein innovatives Fertigungsverfahren für Flugzeugturbinenschaufeln zur Serienreife zu bringen. „Das Projekt soll künftige Flugzeuggenerationen noch sparsamer machen. Wir versprechen uns daraus einen entscheidenden Schritt für die weitere Entwicklung der Flugzeugtechnologie in Deutschland“, erklärte Minister Duin bei der Übergabe des Förderbescheides an den Vorstand und die Geschäftsführung des Access e. V.

Das Vorhaben mit dem Titel „Integrativer Guss-Bearbeitungsansatz zur Qualifizierung für eine spätere mögliche Serienfertigung von Titan-Aluminid Niederdruckturbinenschaufeln (BEST)“ soll dazu beitragen, dass sich die Effizienz von Flugzeugen mit der kommenden Generation von Turbinenschaufeln weiter verbessert. Ziel ist, den Nachweis zu erbringen, dass Niederdruckturbinenschaufeln aus Titan-Aluminid den nächsten Schritt in der Turbinenentwicklung darstellen und eine industrielle Fertigung möglich ist. „Wir hoffen sehr, dass sich solch eine Produktionsstätte in Nordrhein-Westfalen realisieren lässt“, so der Minister.

Neben dem Land NRW unterstützt auch der Bund das Luftfahrt-forschungsprogramm des Access e.V. Das 1986 gegründete privatwirtschaftliche, gemeinnützige Materialforschungszentrum an der RWTH Aachen ist als F&E-Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft tätig. Der Schwerpunkt liegt auf den Gebieten der metallischen Werkstoffe und Gießereiverfahren.

Pressekontakt:
E-Mail: Mirjam.Grotjahn@mweimh.nrw.de
Telefon 0211/837–27 50

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.