Abiturprüfungen 2014 / Ministerin Löhrmann: Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben und Wissen erfolgreich anwenden

22. April 2014

Abiturprüfungen 2014 / Ministerin Löhrmann: Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben und Wissen erfolgreich anwenden

Für etwa 91.000 Schülerinnen und Schüler beginnen in den kommenden Wochen an allgemeinbildenden Schulen und Beruflichen Gymnasien in Nordrhein-Westfalen die Abiturprüfungen. Zum Beginn der Prüfungen am kommenden Dienstag erklärte Schulministerin Sylvia Löhrmann: „Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern viel Glück für die kommenden Abiturprüfungen und hoffe, dass sie ihr erlerntes Wissen erfolgreich anwenden können. Wichtig ist, dass die Jugendlichen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben und mit viel Mut und einem kühlen Kopf an die Aufgaben herangehen.“

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Für etwa 91.000 Schülerinnen und Schüler beginnen in den kommenden Wochen an allgemeinbildenden Schulen und Beruflichen Gymnasien in Nordrhein-Westfalen die Abiturprüfungen. Zum Beginn der Prüfungen am kommenden Dienstag erklärte Schulministerin Sylvia Löhrmann: „Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern viel Glück für die kommenden Abiturprüfungen und hoffe, dass sie ihr erlerntes Wissen erfolgreich anwenden können. Wichtig ist, dass die Jugendlichen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben und mit viel Mut und einem kühlen Kopf an die Aufgaben herangehen.“

An allgemeinbildenden Schulen legen in diesem Schuljahr rund 82.000 Schülerinnen und Schüler ihre Abiturprüfungen ab: An den 623 Gymnasien des Landes sind dies etwa 65.000 Schülerinnen und Schüler, an den 208 Gesamtschulen etwa 14.000, etwa 600 Schülerinnen und Schüler an den 32 Waldorfschulen und an den 37 Weiterbildungskollegs etwa 2.600 Studierende. An den 209 Beruflichen Gymnasien beginnen die Prüfungen für etwa 9.200 Schülerinnen und Schüler.

Die Prüfungen finden sowohl an allgemeinbildenden Schulen als auch an Beruflichen Gymnasien in jeweils 43 unterschiedlichen Prüfungsfächern statt.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Telefon 0211 5867-3505.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.