Experten geben Tipps bei Konflikten mit dem Nachbarn

1. September 2009

Abgrillen - Laubfall – Sommerpartys / Wenn Beleidigungen, üble Nachrede und Körperverletzung das Klima vergiften / Experten geben Tipps bei Konflikten mit dem Nachbarn / Monatliches RechtSpecial am 3. September 2009 von 12.00 bis 14.00 Uhr

Nicht jedes Grillfest wird von der Nachbarschaft toleriert. Wenn Grillgerüche und laute Musik als störend empfunden werden, kommt es, je nach Temperament und eigener Verfassung, zu lautstarken, beleidigenden oder gar handgreiflichen Auseinandersetzungen. Am nächsten Tag herrscht dann Sprachlosigkeit.

Das Justizministerium teilt mit:

Nicht jedes Grillfest wird von der Nachbarschaft toleriert. Wenn Grillgerüche und laute Musik als störend empfunden werden, kommt es, je nach Temperament und eigener Verfassung, zu lautstarken, beleidigenden oder gar handgreiflichen Auseinandersetzungen. Am nächsten Tag herrscht dann Sprachlosigkeit.

Mit dem Einsetzen der Herbstwinde wird der Laubfall Thema unter Nachbarn. Wer muss das Laub kehren? Kann ich überhängende Zweige einfach abschneiden? Auch wenn reichlich Kirschen dran hängen? Wem gehören überhängende Früchte? Darf der Nachbar diese ernten? Muss er vorher fragen? Alles Fragen, an denen sich Gemüter erhitzen können.

Wie kann ich den Streit mit dem Nachbarn gütlich lösen? Wer das Faustrecht einsetzt, verschärft den Konflikt. Es folgt der Ruf nach Polizei und Staatsanwaltschaft. Doch so weit muss es niemand kommen lassen. Wie also komme ich ohne hohe Anwaltskosten zu meinem Recht?

Sie können sich regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat Rat direkt von aktiven Schiedsleuten holen.

0180 3 100 212: Die Nummer gegen Ärger mit dem Nachbarn

Am Donnerstag, 3. September 2009, in der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr heißt es wieder: „Schlichten statt Richten!“.

Beim RechtSpecial „Schlichten statt Richten!“ von Call NRW und Justizministerium geht es im Sommer wieder um die Konflikte mit der Nachbarschaft. In der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr beantworten die Experten alle Bürgerfragen – telefonisch unter 0180 3 100 212.

Langwierigen Konflikte vermeiden helfen, das ist das Ziel der Schiedsexperten. Sie zeigen jeden ersten Donnerstag im Monat, dass sich eine außergerichtliche Streitschlichtung lohnen kann. Denn viele Auseinandersetzungen – zum Beispiel bei Streit mit den Nachbarn und anderen Alltagskonflikten – können ohne Gericht viel kostengünstiger und schneller geklärt werden. Ein Gespräch bahnt meist die Wege für eine Lösung.

Eine individuelle Rechtsberatung kann und darf natürlich nicht gegeben werden. Als Experten stehen Falk Jansen, Sprecher der Düsseldorfer Schiedsleute, und seine Kollegen zur Verfügung.

RechtSpecial „Schlichten statt Richten!“ unter 0180 3 100 212 
(9 Cent/min aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer)

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Ulrich Hermanski, Telefon 0211 8792-255 oder -464.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.