Landesregierung startet Leitmarktwettbewerb für Industrie 4.0 und Effizienz

Porträtfoto Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk
16. März 2015

60 Millionen Euro für Innovationen im Anlagen- und Maschinenbau: Landesregierung startet Leitmarktwettbewerb für Industrie 4.0 und Effizienz

Wirtschaftsminister Duin: Nordrhein-Westfalen will die Standards für Industrie 4.0 prägen

Digitalisierung ist das Zukunftsthema für den nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau. Damit aus guten Ideen starke Produktionsstandorte und zukunftsfähige Produkte werden, müssen Wissenschaft und Wirtschaft weiterhin erheblich in Forschung und Entwicklung investieren.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Digitalisierung ist das Zukunftsthema für den nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau. Damit aus guten Ideen starke Produktionsstandorte und zukunftsfähige Produkte werden, müssen Wissenschaft und Wirtschaft weiterhin erheblich in Forschung und Entwicklung investieren. Die nordrhein-westfälische Landesregierung unterstützt diese Anstrengungen mit dem Leitmarktwettbewerb „Produktion.NRW“, der heute startet. Für Verbundprojekte im Forschungs- und Entwicklungsbereich stehen bis zu 60 Millionen Euro Fördermittel der EU und des Landes zur Verfügung. Damit sollen herausragende Produkte, innovative Technologien und effiziente Produktionsbedingungen in und aus NRW gefördert werden.
 
Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „Wir wollen Vorreiter beim Thema ‚Industrie 4.0‘ sein und die zukünftigen Entwicklungen und Standards prägen. Dafür wollen wir Industrie und Mittelstand beim digitalen Wandel optimal unterstützen und unseren starken Standort für Entwickler, Anwender und Produzenten weiter ausbauen.“
 
Zweiter Schwerpunkt des Wettbewerbs ist das Thema „Effizienz in der Produktion“. Hier geht es zum Beispiel um die Optimierung von Prozessketten, die flexible Gestaltung von effizienten Fertigungsprozessen oder die Entwicklung ressourcenschonender Fertigungsverfahren.
 
Das Wirtschaftsministerium koordiniert den Leitmarktwettbewerb in Zusammenarbeit mit den Ministerien für Innovation (MIWF) und für Umwelt (MKUNLV). Die Leitmarktwettbewerbe sind Teil der Regionalen Innovationsstrategie der Landesregierung.
 
Anträge für diesen Aufruf können bis zum 5. Juni 2015 eingereicht werden. Bewerbungsbögen, Veranstaltungstermine sowie weitere Informationen sind abrufbar unter www.leitmarktagentur.nrw.de.
 
Inhaltliche Fragen beantwortet das Cluster Produktion.NRW (http://nrw.vdma.org/produktionnrw).
 
Weitere Informationen und den Wettbewerbsaufruf finden Sie im Internet unter www.efre.nrw.de.
 
Der Aufruf „Produktion.NRW“ ist der fünfte NRW-Leitmarktwettbewerb in der aktuellen Förderperiode des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und ergänzt thematisch die noch anstehenden Wettbewerbe „MobilitätLogistik.NRW“ und „IKT.NRW.“ Bis zum Jahr 2020 stehen Nordrhein-Westfalen insgesamt rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel zur Verfügung, um Wachstum und Beschäftigung zu unterstützen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.