52 Schulen im Kreis Viersen an leistungsfähige Glasfasernetze angeschlossen

52 Schulen im Kreis Viersen an leistungsfähige Glasfasernetze angeschlossen

26. August 2021

Minister Pinkwart: Wir machen die Schulen im Kreis fit für die digitale Zukunft und stellen bis Ende 2022 allen Schülerinnen und Schülern in Nordrhein-Westfalen superschnelles Internet zur Verfügung

Das Land kommt mit großen Schritten seinem Ziel näher, bis Ende 2022 alle Schulen mit superschnellem Internet zu versorgen und damit flächendeckend die Voraussetzung für digitales Lernen schaffen. Im Kreis Viersen sind nun nach nur eineinhalb Jahren Bauzeit alle Schulen aus dem sechsten Förderaufruf zum Gigabitausbau an das Glasfasernetz angeschlossen.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie teilt mit:

Das Land kommt mit großen Schritten seinem Ziel näher, bis Ende 2022 alle Schulen mit superschnellem Internet zu versorgen und damit flächendeckend die Voraussetzung für digitales Lernen schaffen. Im Kreis Viersen sind nun nach nur eineinhalb Jahren Bauzeit alle Schulen aus dem sechsten Förderaufruf zum Gigabitausbau an das Glasfasernetz angeschlossen. Am Rhein-Maas Berufskolleg in Kempen nahm Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart zusammen mit Landrat Dr. Andreas Coenen symbolisch die Glasfaserversorgung für 52 Schulen aus dem Kreis in Betrieb. Bund und Land fördern den Gigabitausbau im Kreis Viersen mit rund 43 Millionen Euro.
 
Minister Pinkwart: „Wir machen die Schulen im Kreis Viersen fit für die digitale Zukunft. Pünktlich zum Schulstart sind die Schulen aus dem aktuellen Förderprojekt an leistungsfähige Glasfasernetze angeschlossen – und das deutlich schneller als geplant. Somit sind in Nordrhein-Westfalen bereits 68 Prozent der gut 5.400 Schulen mit gigabitfähigem Internet erschlossen. Damit haben wir die Gigabitversorgung seit unserer ersten Erhebung 2018 vervierfacht. Wir machen weiter Tempo, damit bis Ende 2022 alle Schülerinnen und Schüler im Land mit superschnellem Internet lernen können.”
 
Landrat Coenen: „Das sind großartige Neuigkeiten für die Schülerinnen und Schüler und das Lehrpersonal im Kreis Viersen. Mit dem Zugang zu schnellem Internet haben wir den Grundstein für eine zukunftsfähige Bildung an unseren Schulen gelegt. Davon werden wir in den kommenden Jahren profitieren“.
 
Die Städte und Gemeinden des Kreises Viersen haben sich im Jahr 2018 zusammengeschlossen, um den Gigabitausbau im Kreis voranzutreiben. Nach erfolgreicher Antragstellung und Ausschreibung wurde ein Vertrag mit der Deutschen Glasfaser geschlossen, die im Rahmen des Förderprojekts mehr als 2.000 Kilometer neue Glasfaserkabel verlegt hat. Insgesamt können nach Abschluss des Projekts bis Ende 2021 neben den 52 Schulen rund 3.500 Haushalte und mehr als 280 Unternehmen zuverlässig auf schnelle Bandbreiten von einem Gigabit/Sekunde zugreifen.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Matthias Kietzmann
Für Bürgeranfragen an das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie:
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.