25 NRW-Juristen auf Studienreise in Yad Vashem

17. November 2011

25 NRW-Juristen auf Studienreise in Yad Vashem - einwöchiges Seminar in der Holocaust-Gedenkstätte

Zum zweiten Mal nach 2009 ist eine 25-köpfige Juristengruppe aus Nordrhein-Westfalen nach Israel zu einem einwöchigen Studienseminar in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem gereist. Die Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staats­anwälte werden in der Gedenkstätte vom 17. bis 26. November ein intensives Programm absolvieren.

Das Justizministerium teilt mit:

Zum zweiten Mal nach 2009 ist eine 25-köpfige Juristengruppe aus Nordrhein-Westfalen nach Israel zu einem einwöchigen Studienseminar in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem gereist.

Die Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staats­anwälte werden in der Gedenkstätte vom 17. bis 26. November ein intensives Programm absolvieren. Unter anderem stehen Vorträge zum jüdischen Leben in Europa vor dem Holocaust und zum Antisemitismus auf der Tagesordnung. Besichtigungen der Städte Jerusalem und Massada am Toten Meer runden die Studienreise ab.

"Die intensive Befassung mit dem Holocaust hat sich schon bei der ersten Studienreise  als eine eminent wichtige Bereicherung und Sensibilisierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwiesen. Über ihre Erfahrungen haben sie damals nach Rückkehr in einer eindrucks­vollen Veranstaltung im Landtag vor Abgeordneten berichtet. Daher stand für mich außer Zweifel, dass weitere Besuche folgen werden", so Justizminister Thomas Kutschaty.

Nordrhein-Westfalen pflegt seit vielen Jahren enge Kontakte zu Israel und speziell zur Gedenkstätte Yad Vashem. Die Dokumentations- und Forschungsstelle "Justiz- und Nationalsozialismus" in der Justizakade­mie in Recklinghausen sieht darin eine ihrer wesentlichen Aufgaben. Mit der von ihr herausgegebenen Schriftenreihe setzt die Forschungsstelle immer wieder besondere Akzente (www.dokumentationsstelle.nrw.de).

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255 oder -464.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.