17 Kilometer neue Lärmschutzanlagen an überregionalen Straßen

25. April 2012

17 Kilometer neue Lärmschutzanlagen an überregionalen Straßen

Im vergangenen Jahr hat der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen an seinen Straßen auf einer Länge von 17 Kilometern neue Lärmschutzwände und -wälle gebaut. 25,5 Millionen Euro sind in die 41 Maßnahmen an Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen geflossen. Das meldete Straßen.NRW anlässlich des heutigen „Tages gegen Lärm“ an das Düsseldorfer Verkehrsministerium.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Im vergangenen Jahr hat der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen an seinen Straßen auf einer Länge von 17 Kilometern neue Lärmschutzwände und -wälle gebaut. 25,5 Millionen Euro sind in die 41 Maßnahmen an Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen geflossen. Das meldete Straßen.NRW anlässlich des heutigen „Tages gegen Lärm“ an das Düsseldorfer Verkehrsministerium.

Verkehrsminister Harry Kurt Voigtsberger betonte: „Lärmschutz wird bei Straßenbauvorhaben immer wichtiger. Im dicht besiedelten NRW können wir Akzeptanz für Infrastrukturmaßahmen nur erreichen, wenn die Vorhaben so verträglich wie möglich für Mensch und Natur sind.“

Der „ag gegen Lärm- International Noise Awareness Day 2012“ den die Deutsche Gesellschaft für Akustik ausgerufen hat, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Emission: Impossible!“. (siehe auch http://www.tag-gegen-laerm.de)

Im Zuständigkeitsbereich des Landesbetriebes gibt es mittlerweile mehr als 1.200 Kilometer Lärmschutzanlagen. Im Jahr 2011 wurden zudem 20 Kilometer Autobahn mit offenporigem Asphalt, dem so genannten Flüsterasphalt, ausgestattet. Der ist fünf Dezibel leiser als der übliche Gussasphalt. Insgesamt sind damit die Fahrbahndecken auf 55 Kilometer Autobahn mit diesem stark Lärm mindernden Spezialasphalt gebaut worden.

Inzwischen verwendet Straßen.NRW auf Autobahnen im städtischen Umfeld ganz überwiegend lärmmindernden Asphalt. Wenn die Gründe für den sehr leisen offenporigen Asphalt nicht gegeben sind, wird in der Regel so genannter Splitmastix-Asphalt, der zwei Dezibel leiser ist als Gussasphalt, verwendet.

Pressekontakt:

E-Mail: bernhard.meier@mwebwv.nrw.de
Telefon 0211/3843-1013

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.