13 neue Innovationswettbewerbe in 2010

29. Dezember 2009

13 neue Innovationswettbewerbe in 2010 / Ministerin Christa Thoben: Wettbewerbsverfahren für die besten Ideen im Land hat sich bewährt

Wettbewerbsverfahren haben sich in Nordrhein-Westfalen als entschei­dendes Kriterium für die Vergabe der Ziel 2-Mittel der europäischen Kommission in Nordrhein-Westfalen bewährt. In den ersten beiden Wettbewerbsrunden sind bisher 36 Wettbewerbe durchgeführt und 559 Projekte bewilligt worden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Wettbewerbsverfahren haben sich in Nordrhein-Westfalen als entschei­dendes Kriterium für die Vergabe der Ziel 2-Mittel der europäischen Kommission in Nordrhein-Westfalen bewährt. In den ersten beiden Wettbewerbsrunden sind bisher 36 Wettbewerbe durchgeführt und 559 Projekte bewilligt worden. Dafür stehen 235 Millionen Euro an Zuwen­dungen bereit, die Gesamtinvestitionen liegen bei über 350 Millionen Euro. Im Jahr 2010 sollen weitere 13 Innovationswettbewerbe starten. Das hat die Landesregierung jetzt beschlossen.

„Wir wollen mit der neuen Wettbewerbsrunde im kommenden Jahr wie­der Wissenschaft und Wirtschaft über Branchen- und Technologiegren­zen hinweg mobilisieren. Ziel ist es, günstige Bedingungen für neue Produkte und Investitionen zu schaffen, Impulse für Wachstum und Be­schäftigung zu setzen und die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes zu stärken“, sagte Wirtschaftsministerin Christa Thoben.

Die 13 Wettbewerbe im Jahr 2010 finden in folgenden Branchen- und Technologiefeldern statt: 

  • Tourismus (Erlebnis.NRW),
  • Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT.NRW),
  • Wissenstransfer (Transfer.NRW),
  • Ernährung (Ernährung.NRW),
  • Energiewirtschaft (Energie.NRW),
  • EnergieForschung (ElektroMobil.NRW),
  • Kreativwirtschaft (Create.NRW),
  • Chemie und Kunststoff (CheK.NRW),
  • Nano- und Mikrotechnologien/ Neue Werkstoffe, Biotechnologien (Hightech.NRW),
  • Umwelttechnologien (Ressource.NRW),
  • Gesundheit, Medizinforschung (Med in.NRW),
  • Medien (Medien.NRW) und
  • Automotive und Maschinen- und Anlagenbau/ Produktionstechnolo­gien (Automotive/Produktion.NRW)

Nähere Informationen zu den genauen Startterminen und Inhalten fin­den Sie unter www.ziel2.nrw.de.

Für das NRW-EU Ziel 2-Programm 2007 – 2013 stehen insgesamt  1,283 Milliarden Euro an EU-Mitteln zur Verfügung, zusammen mit den Beiträgen des Landes und der verschiedenen Projektträger werden da­mit über 2,5 Milliarden Euro an Gesamtinvestitionen angestoßen.

In den ersten beiden Wettbewerbsrunden wurden 2.025 Projektskizzen von 6.432 Kooperationspartnern eingereicht. Davon schlug eine Jury 530 Projekte zur Förderung vor. Ziel der meisten Wettbewerbe bisher war es, möglichst viele Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kom­munen zu gemeinsamen Projektskizzen zu motivieren, das ist gelungen: knapp 60 Prozent der Projektverbünde hatten mehr als drei Kooperati­onspartner, rund 30 Prozent sogar mehr als vier Kooperationspartner. Auch der Kooperationszweck, Technologietransfer auf breiter Front, ist bisher erreicht. Mehr als ein Drittel der Zuwendungsbescheide gingen an Hochschulen bzw. Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen des Landes, die dabei grundsätzlich mit Partnern aus der Wirtschaft zu­sammenarbeiten.

Eine weitere wichtige Zielgruppe des NRW-EU Ziel 2-Programms sind die Unternehmen im Land, die rund 50 Prozent der bisher ausgespro­chenen Bewilligungen in Anspruch nehmen können. Inhaltliche Schwer­punkte sind neben der Innovationsförderung die Nachhaltigkeit, rund 50 Prozent der bisher bewilligten Projekte verfolgen Klimaschutzziele, im Vordergrund stehen die Reduktion von Treibhausgasen, die Energieeffi­zienz und die Förderung erneuerbarer Energien.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211 837 2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.