Keine Änderungen im „kleinen Grenzverkehr“ mit den Niederlanden
Flagge der Niederlande - oben rot, mittig weiß, unten blau.

Neue Einreiseregeln in den Niederlanden: Keine Änderungen im „kleinen Grenzverkehr“ mit Nordrhein-Westfalen

29. Dezember 2020

Seit Dienstag, den 29. Dezember, gilt in den Niederlanden eine Neuregelung für Reisende aus „orange“ markierten Risikogebieten, wozu große Teile Europas einschließlich Deutschland gehören. Für die meisten Menschen in den Grenzregionen zu Nordrhein-Westfalen verändert sich aufgrund von Ausnahmebestimmungen jedoch wenig: Die Grenzen bleiben geöffnet.

44 Bewertungen
 

Seit Dienstag, den 29. Dezember, gilt in den Niederlanden eine Neuregelung für Reisende aus „orange“ markierten Risikogebieten, wozu große Teile Europas einschließlich Deutschland gehören. Wer mit dem Flugzeug, einem internationalen Zug (IC oder ICE) oder mit dem Fernbus in die Niederlande einreist, muss dann einen höchstens 72 Stunden alten PCR-Test mit negativem Ergebnis vorweisen können. Die Testbescheinigung wird bereits vor Abfahrt kontrolliert. Für die meisten Menschen in den Grenzregionen zu Nordrhein-Westfalen verändert sich aufgrund von Ausnahmebestimmungen jedoch wenig: Die Grenzen bleiben geöffnet.
 
Von der Testpflicht befreit sind Reisende mit Auto, Motorrad oder Fahrrad sowie Fußgänger. Für den öffentlichen Nahverkehr besteht ebenfalls keine Testpflicht. Bei Zug- oder Busreisen gilt die Testpflicht nur dann, wenn die Reise weiter als 30 Kilometer in das Landesinnere führt. Fahrten in Grenzstädte wie Maastricht, Venlo oder Arnhem bleiben damit weiterhin möglich. Grundsätzlich keiner Testpflicht unterliegen zudem Grenzpendler zur Arbeit oder zum Studium, ebenso wenig wie zum Beispiel Lkw-Fahrer.
 
Für die Menschen in den Grenzregionen zu den Niederlanden verändert sich damit in der Praxis kaum etwas. Die neuen niederländischen Bestimmungen sind denen in Nordrhein-Westfalen und in Belgien sehr ähnlich. Nach der nordrhein-westfälischen Einreiseverordnung sind grenzüberschreitende Kurzaufenthalte bis zu 24 Stunden ohne Testpflicht erlaubt. Einreisen nach Belgien sind sogar bis zu 48 Stunden möglich. In den Niederlanden gibt es zwar keine Zeitbegrenzung für den „kleinen Grenzverkehr“, doch innerhalb einer 30-Kilometer-Zone gilt weiterhin Reisefreiheit ohne Testpflicht.

Aktuelle Informationen:

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressestelle

Kontakt

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31