Erweiterung einer C4-Anlage eingeweiht

Grußwort von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bei der Einweihung der Erweiterung einer C4-Anlage in Chemiepark Marl
31. August 2015

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft weiht die Erweiterung einer C4-Anlage ein

Ausbau des Evonik-Standortes am Chemiepark Marl

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat am Chemiepark Marl die Erweiterung einer C4-Anlage der Evonik AG eingeweiht. Durch den Ausbau der Evonik-Produktionsstätte in Marl bekräftigt das Unternehmen die Bedeutung des Industriestandortes Nordrhein-Westfalen.

bislang nicht bewertet
 

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat am Chemiepark Marl die Erweiterung einer C4-Anlage der Evonik AG eingeweiht. Durch den Ausbau der Produktionsstätte in Marl bekräftigt das Unternehmen die Bedeutung des Industriestandortes Nordrhein-Westfalen.

​Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gratuliert Manfred Behnke nach 50 Arbeitsjahren zu seinem wohlverdienten Ruhestand
 

Das Unternehmen erweitert mit den nun in Betrieb zu nehmenden Anlagen die Produktionskapazität für C4-Produkte in Marl um 75.000 Tonnen pro Jahr. Damit sichert sich Evonik die Position als einer der weltweit führenden Anbieter von C4-Produkten. 

Mit rund 6.700 Beschäftigen und gut 500 Auszubildenden ist das Unternehmen darüber hinaus einer der bedeutendsten Arbeitgeber im Chemiepark Marl. 

Bei ihrem Besuch der Evonik AG im Chemiepark Marl ist Ministerpräsidentin Kraft auch mit Manfred Behnke zusammen gekommen, der an diesem Tag nach über 50 Jahren Betriebszugehörigkeit seinen letzten Arbeitstag absolvierte.

Was ist C4? 

Bei der Erdölverarbeitung entsteht der sogenannte C4-Schnitt als Nebenprodukt bei der Spaltung von Naphta (Leichtbenzin) zu Ethylen und Prophylen. Evonik bezieht den C4-Schnitt am Standort Marl mittels Pipelines aus der BP-Raffinerie Gelsenkirchen-Scholven. Die in diesem Gemisch enthaltenen C4-Kohlenwasserstoffe werden getrennt und zu Weichmachern weiterverarbeitet.

Wofür wird C4 verwendet?

Nach der Weiterverarbeitung der C4-Produkte werden diese im alltäglichen Leben im Automobil-, Wohn- und Freizeitbereich angewandt. Darüber hinaus werden die C4-Produkte von Evonik auch in Schmierstoffen, als Benzinzusatz, in Kosmetika und als Lösemittel in der pharmazeutischen und chemischen Industrie eingesetzt.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Links

Zum Thema

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.