Grundsteinlegung bei WILO

Bild
Foto: WILO SE
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft legt den Grundstein zur "Smart Factory" des Dortmunder Traditionsunternehmens WILO 20. Februar 2017

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft nahm am Montag, 20. Februar 2017, in Dortmund an der Grundsteinlegung für eine Smart Factory des Traditionsunternehmens WILO SE teil, dem Weltmarktführer für Pumpen- und Pumpensysteme.  „Ich freue mich, dass Unternehmen wie WILO erkannt haben, welche neuen Möglichkeiten die Digitalisierung bietet. Prognos geht davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt je NRW-Einwohner bis 2030 um jährlich knapp 1,5 Prozent steigt. Industrie 4.0 kann zum großen Wachstumstreiber für die nordrhein-westfälische Wirtschaft werden. Es wäre fahrlässig, wenn wir diese Chancen nicht nutzen würden. Daher bin ich dankbar, dass WILO hier mit Mut und konsequent vorangeht“, stellte die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen heraus.

Das Unternehmen WILO SE investiert über 100 Millionen Euro in die komplette Neugestaltung seines Stammsitzes in Dortmund. Auf einer Grundstücksfläche von 194.000 Quadratmetern (ca. 26 Fußballfelder) entstehen die Smart Factory sowie weitere Bürogebäude. Die Arbeiten am neuen Campus von WILO sollen voraussichtlich im Jahr 2022 abgeschlossen sein.