Landes.Quartier

Blick auf Rheinturm und Kniebrücke

Landes.Quartier zwischen Johannes-Rau-Platz und Rheinpark Bilk

Tipps und Infos zum Landes.Quartier

Am Rheinufer dreht sich alles um die Landespolitik und die Landesverwaltung: Die gesamte Landesregierung, der Landtag sowie zahlreiche Stiftungen und Landesverbände präsentieren sich zwischen dem Johannes-Rau-Platz und dem Rheinpark Bilk und informieren über ihre Aufgaben und ihre Arbeit.

bislang nicht bewertet
 

NRW.Meile

Beim NRW-Tag dreht sich im Landes.Quartier zwischen dem Johannes-Rau-Platz und dem Rheinpark Bilk alles um die Landespolitk und die Landesverwaltung: Landtag, Staatskanzlei und alle Ministerien informieren - gemeinsam mit zahlreichen Stiftungen und Landesverbänden - über ihre Aufgaben und ihre Arbeit. Darüber hinaus kann man in einem nachgebauten Gerichtssaal sitzen und sich wie ein Richter fühlen, den Knastladen besuchen oder mit einem Handbike virtuell über die Alpen fahren.

Neben dem Landtag öffnet auch die Staatskanzlei ihre Pforten für alle Besucherinnen und Besucher. Im imposanten Stadttor können die Räume der Staatskanzleiam Samstag und Sonntag von ab 10.00 Uhr besichtigt werden.Besonderes Highlight: Auch das Büro von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft steht für Bürgerinnen und Bürger offen.

Auf dem Forum Politicum direkt neben dem Landtag können Sie zudem mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und den Ministerinnen und Ministern des Landeskabinetts aktuelle Themen der Landespolitik erörtern. Ähnlich dem Forum Romanum in der Antike gibt es der öffentlichen politischen Diskussion eine Bühne.

Ehrenamts.Meile

Bürgerschaftliches Engagement, Freiwilligenarbeit, Ehrenamt - Drei Begriffe für eine Tätigkeit, die eines zum Ziel hat: den unentgeltlichen Einsatz für die Gesellschaft.

Im Rheinpark Bilk präsentieren sich zahlreiche Verbände, Vereine und Organisationen, die sich beispielsweise für alte und junge Menschen, Kunst und Kultur, Naturschutz und Heimatpflege engagieren. Der NRW-Tag bietet die einmalige Gelegenheit, sich einen Überblick über die vielfältigen Engagementfelder zu verschaffen.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen