Kleine Sprachgeschichte von NRW

Sprechblasen zur Sprachgeschichte mit kölsche Redewendungen
18. Juni 2015

Kleine Sprachgeschichte von Nordrhein-Westfalen

Sprachgeschichte des wichtigsten Bindestrich-Bundeslandes

In seinem Buch "Kleine Sprachgeschichte von Nordrhein-Westfalen" beschäftigt sich der Sprachwissenschaftler Dr. Georg Cornelissen mit der Sprachgeschichte des wichtigsten Bindestrich-Bundeslandes. Wie sprechen (und schreiben) eigentlich die Einwohnerinnen und Einwohner unseres Bundeslandes? Was hat sich daran seit seiner Gründung 1946 verändert? Weshalb hat beispielsweise die Zahl der Dialektsprechenden so stark abgenommen? Das sind nur drei Fragen, denen der Bonner Dialektforscher auf rund 200 Seiten nachgeht.

3 Bewertungen
 

In seinem Buch "Kleine Sprachgeschichte von Nordrhein-Westfalen" beschäftigt sich der Sprachwissenschaftler Dr. Georg Cornelissen mit der Sprachgeschichte des wichtigsten Bindestrich-Bundeslandes. Wie sprechen (und schreiben) eigentlich die Einwohnerinnen und Einwohner unseres Bundeslandes? Was hat sich daran seit seiner Gründung 1946 verändert? Weshalb hat beispielsweise die Zahl der Dialektsprechenden so stark abgenommen? Das sind nur drei Fragen, denen der Bonner Dialektforscher auf rund 200 Seiten nachgeht.

Im ersten Teil des Buches steht die sprachliche „Vorgeschichte“ im Mittelpunkt. Beginnend mit den Franken und Sachsen im frühen Mittelalter und stellt Cornelissen alle wichtigen Sprachentwicklungen bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor. Im Hauptteil geht es schließlich um die bekanntesten Dialekte (z.B. das Kölsche), Prototypen einer regionalen Umgangssprache (z.B. das Ruhrdeutsche) und die mediale Sprachaufbereitungen, wie über den Westdeutschen Rundfunk (WDR). Illustriert wird das lesenswerte Buch durch zahlreiche Sprachbeispiele und farbige Karten.

Die "Kleine Sprachgeschichte von Nordrhein-Westfalen" ist am 1. April 2015 beim Greven Verlag Köln erschienen und im Handel für 18,90 Euro erhälltich - unter anderem auch bei der Landeszentrale für politsche Bildung Nordrhein-Westfalen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen