Gründerpreisträger NRW 2015: 2. Platz für das Ziegelwerk Schüring

Interview
12. November 2015

Ziegel um Ziegel: Ein Traditionshandwerk modern interpretiert

Interview mit Inhaber und Geschäftsführer der Ziegelwerke Schüring, Andreas Denne

Andreas Denne aus Gescher hat den dritten Platz beim Gründerpreises NRW 2015 gewonnen. Im Interview erzählt er, warum ein Traditionshandwerk modern interpretiert eine Erfolgsgeschichte sein kann.

 
Frage :
Warum haben Sie sich selbstständig gemacht?
Andreas Denne:

Mit dem Schüringziegel-Werk haben wir ein traditionsreiches Unternehmen übernommen, das schon seit 75 Jahren besteht. Mich haben das Aufgabenspektrum und die Branche sehr interessiert. Die Neu- und Weiterentwicklung bestehender Produkte stand für mich immer im Vordergrund. Zudem waren wir uns sicher, dass wir den Anforderungen des Marktes gerecht werden können.

Frage:
Was macht Ihr Unternehmen? Was ist das Besondere, die Idee?
Andreas Denne:

Wir interpretieren ein jahrhundertealtes Naturprodukt neu. Das macht unsere Ziegel so interessant. Wir stellen Vormauerziegel in allen gängigen Formaten, Strukturen und Farben her – vom Strangpressziegel bis hin zum Westfalenbackstein. Auch spezielle Formziegel und Sonderbrände haben wir im Angebot. Wichtig ist uns, dass wir immer die Verbindung zur traditionellen Herstellung behalten.

Frage:
Was waren und sind Ihre größten Herausforderungen zu einem erfolgreichen Unternehmertum?
Andreas Denne:

Das Unternehmen langfristig erfolgreich durch alle Höhen und Tiefen zu führen, ist sicherlich die größte Herausforderung. Besonders wichtig war es, die Arbeitsabläufe im Unternehmen zu optimieren und einen teamfähigen, motivierten Mitarbeiterstamm aufzubauen. Zu einem guten Start gehörte es auch, die Akzeptanz und Zustimmung von Kundinnen und Kunden, Architektinnen und Architekten sowie den Planerinnen und Planern zu erhalten.

Frage:
Welche Unterstützungsangebote haben Sie genutzt? Welche waren besonders hilfreich?
Andreas Denne:

Wir haben das Beratungsprogramm Wirtschaft NRW, das Gründercoaching und den Gründungszuschuss in Anspruch genommen. Außerdem haben wir eng mit den Sparkassen, unserem Steuerberater und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken zusammengearbeitet.

Frage:
Was ist für Sie der größte Unterschied in Ihrem Arbeitsalltag im Vergleich zu vorher?
Andreas Denne:

Ich habe bereits früher lange Jahre in einer verantwortlichen Position gearbeitet, deshalb haben sich mein Arbeitsalltag und meine Arbeitszeit nicht wesentlich verändert. Obwohl die Verantwortung sicherlich größer geworden ist und mich jetzt unmittelbar selbst betrifft.

Frage:
Was hat sich sonst noch verändert? Wie bewerten Sie Ihre Lebensqualität?
Andreas Denne:

Es ist unglaublich motivierend, ein traditionsreiches Unternehmen weiter zu entwickeln, gerade wenn man erfolgreich ist und viele positive Rückmeldungen von der Kundschaft bekommt. Das macht mir Spaß und motiviert mich jeden Tag aufs Neue. Für meine Lebensqualität ist mir wichtig, dass ich in meinen Alltag auch Zeit für Sport habe, den ich regelmäßig treibe. Für mich ist es der perfekte Ausgleich, bei dem ich Stress abbauen kann.

Frage:
Welche Vision haben Sie für Ihr Unternehmen? Wo stehen Sie in 15 Jahren?
Andreas Denne:

Wir wollen uns qualitativ und quantitativ weiterentwickeln. Auch in 15 Jahren wollen wir den Markt mit tollen Ziegeln vom Ziegelwerk Schüring bedienen und gleichzeitig mit neuen und innovativen Produkten überraschen.

Frage:
Ihr Tipp für jeden, der sich selbstständig machen will?
Andreas Denne:

Wenn man von sich und dem Produkt überzeugt ist und eine gute Geschäftsidee hat, dann sollte man sich ruhig trauen, diesen Weg zu gehen.

Gründerpreisträger Andreas Denne
Zur Person:
Andreas Denne

Andreas Denne ist Inhaber des Ziegelwerk Schüring. Der Produzent von Vormauerziegeln und keramischen Produkten mit Hauptsitz in Gescher ist 2013 gegründet worden und unterhält heute 28 Beschäftigte.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:
Ulrike Coqui

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.