Gongschlag zum Start des Ruhrdax´19
6. Mai 2019

Gongschlag zum Start des Ruhrdax´19

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, hat gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Dudda, Stadt Herne, am 6. Mai den Gongschlag zum Start des Ruhrdax´19 übernommen. Mit dem Gongschlag startete das Handeln auf dem Parkett. Unternehmen und gemeinnützige Organisationen kamen ins Gespräch.

bislang nicht bewertet
 

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, hat gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Dudda, Stadt Herne, am 6. Mai den Gongschlag zum Start des Ruhrdax´19 übernommen. Mit dem Gongschlag startete das Handeln auf dem Parkett. Unternehmen und gemeinnützige Organisationen kamen ins Gespräch.
 
Der RUHRDAX ist eine Erfolgsgeschichte: Der Marktplatz findet bereits zum 13. Mal statt. Er ist der einzige Marktplatz, der eine ganze Region umfasst. Die bereits seit 2006 stattfindende jährliche Veranstaltung bezieht sich auf das gesamte Ruhrgebiet und bietet jeweils 200 Personen die Möglichkeit der Teilnahme. Vertreter/innen gemeinnütziger Einrichtungen treffen dabei auf die Mitarbeiter/innen lokal ansässiger Unternehmen. Die an der Veranstaltung teilnehmenden Unternehmen möchten sich unentgeltlich bürgerschaftlich engagieren. Sie begegnen gemeinnützigen Institutionen wie Kindergärten, Jugendzentren, sozialen oder kulturellen Einrichtungen, die konkrete Unterstützungsleistungen suchen. In einer informellen und dynamischen Atmosphäre werden in nur zwei Stunden zahlreiche Kontakte geknüpft und Netzwerke erweitert. Ziel dieser Börse ist es, Engagement-Vereinbarungen für konkrete Projekte zu treffen, die dann innerhalb eines Jahres von den jeweiligen Akteuren realisiert werden. Der RUHRDAX ist inzwischen aufgrund seiner Kontinuität, seiner Größe und seines regionalen Ausmaßes bundesweit bekannt.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema