Landesplanung

Landesplanung

Warum hat die Landesregierung gerade jetzt eine neue Leitentscheidung angekündigt?

Seit der letzten Leitentscheidungen im Jahr 1991 sind 23 Jahre vergangen. Die Rahmenbedingungen in der europäischen und deutschen Energiewirklichkeit haben sich seit der letzten Leitentscheidungen deutlich verändert. Die Landesregierung sieht daher die Notwendigkeit, eine neue Leitentscheidung zu erarbeiten, um dem Rheinischen Braunkohlenrevier eine langfristige Perspektive für den Zeitraum nach 2030 zu bieten.

Im Gebiet des derzeit gültigen Braunkohlenplans Garzweiler II liegt die Ortschaft Holzweiler. Für diese Ortschaft müssten die ersten Vorbereitungen für eine ohne diese Leitentscheidung erforderliche Umsiedlung getroffen werden, da die ersten Vorarbeiten für Umsiedlungsverfahren ca. 15 Jahre vor der tatsächlichen bergbaulichen Inanspruchnahme beginnen.

Gerade jetzt ist der richtige Zeitpunkt, den Bewohnerinnen und Bewohner von Holzweiler die Sicherheit zu geben, dass sie sich nicht persönlich mit ihrer Umsiedlung beschäftigen müssen, sondern weiterhin ihre Zukunft in Holzweiler planen können.

bislang nicht bewertet
 

Weitere Fragen

Zu Diesem Thema

Verwandte

Themen

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Service

FragNRW

Ihre Frage ist nicht dabei? Dann rufen Sie uns an unter 0211/837-1001 oder nutzen Sie unser Formular.