Inklusion

Inklusion

Können Eltern auch weiterhin die Förderschule statt der allgemeinen Schule wählen?

§ 20 Absatz 2 des SchulG bestimmt: „Sonderpädagogische Förderung findet in der Regel in der allgemeinen Schule statt“. Es heißt aber auch: „Die Eltern können abweichend hiervon die Förderschule wählen“. Allgemeine Schulen und Förderorte sind auch zukünftig gleichwertige Förderorte. Die Möglichkeit für Eltern, für ihr Kind eine Förderschule zu wählen, setzt allerdings voraus, dass esvor Ort noch Bedarf für ein entsprechendes Förderschulangebot in erreichbarer Nähe gibt. Auch im von CDU, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN getragenen Schulkonsens heißt es, dass zum Schulangebot in NRW künftig „Förderschulen, soweit sie trotz Inklusion erforderlich sind“, gehören sollen.

bislang nicht bewertet
 

Weitere Fragen

Zu Diesem Thema

Verwandte

Themen

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Service

FragNRW

Ihre Frage ist nicht dabei? Dann rufen Sie uns an unter 0211/837-1001 oder nutzen Sie unser Formular.