Elterngeld mit Elterngeld Plus

Elterngeld mit Elterngeld Plus

In welcher Höhe wird das Elterngeld gezahlt?

Wenn Sie in den zwölf Monaten vor der Geburt des Kindes keine Einkünfte aus Erwerbstätigkeit erzielt haben, steht ein Mindestbetrag von monatlich 300 € zu.
Sofern das Elterngeld aus einem vorangegangenen Erwerbseinkommen berechnet werden soll, beträgt dies in der Regel 67 % Ihres durchschnittlichen Nettoeinkommens aus dem 12-Monatszeitraum vor der Geburt/vor der Mutterschutzfrist. Mutterschaftsgeld und Arbeitgeberzuschuss sowie beamtenrechtliche Bezüge werden auf das Elterngeld angerechnet.
Beträgt Ihr durchschnittliches monatliches Nettoeinkommen in dem 12-Monatszeitraum weniger als 1.000 €, erhöht sich der Prozentsatz von 67 % wie im nachstehenden Beispiel beschrieben:

Beispiel:

  • Durchschnittliches Einkommen vor Geburt: 400 €
  • Differenz zu 1.000 €: 600 €
  • 600 : 2 x 0,1 = 30 %
  • 67 % + 30 % = 97 %
  • zustehendes Elterngeld:
  • 97 % von 400 € = 388 €

Beträgt Ihr durchschnittliches monatliches Nettoeinkommen in dem 12-Monatszeitraum zwischen 1.200 € und 1.240 €, reduziert sich der Prozentsatz von 67 % wie im nachstehenden Beispiel beschrieben.

Beispiel:

  • Durchschnittliches Einkommen vor Geburt: 1.220 €
  • Differenz zu 1.200 €: 20 €
  • 20 : 2 x 0,1 = 1 %
  • 67 % - 1 % = 66 %
  • zustehendes Elterngeld:
  • 66 % von 1.220 € = 805,20 €

Beträgt Ihr durchschnittliches monatliches Nettoeinkommen in dem 12-Monatszeitraum 1.240 € oder mehr, beträgt Ihr Elterngeld 65 % dieses Einkommens.
Diese Regelungen gelten auch für Monate, in denen statt eines Basis-Elterngeldmonats zwei Elterngeld Plus-Monate in Anspruch genommen werden. Nur wer so viel verdient, dass das Finanzamt von ihm die sogenannte "Reichensteuer" verlangt, hat keinen Anspruch auf Elterngeld. Das betrifft Alleinerziehende, die im Kalenderjahr vor der Geburt mehr als 250.000 Euro versteuern mussten, und Elternpaare, die zusammen mehr als 500.000 Euro zu versteuerndes Einkommen hatten.

bislang nicht bewertet
 

Weitere Fragen

Zu Diesem Thema

Verwandte

Themen

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Service

FragNRW

Ihre Frage ist nicht dabei? Dann rufen Sie uns an unter 0211/837-1001 oder nutzen Sie unser Formular.