Motorischer Test

Ein Schüler steht mit angewinkelten Knien im tiegen Stand auf einer bleuen Trunmatte. Ein Sportlehrer prüft den Stand eines Schülers. Im Hintergrund sitzt noch ein Schüler auf den Boden der Turnhalle.

Der Motorische Test für NRW (MT1)

Messung von Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination

Kinder sollen Spaß am Sport bekommen und behalten – in der Schule wie im Verein. Denn Sport fördert die Gesundheit, stärkt das Selbstbewusstsein und steigert auch die schulischen Erfolge. Die frühe und gezielte Förderung der individuellen sportlichen Fähigkeiten und Talente der Kinder ist daher für hoch motivierte Kinder genauso wichtig wie für die weniger Begabten oder Ängstlichen. Der Motorische Test ist ein hilfreiches Instrument, um den motorischen Status eines Kindes zu erfassen.

bislang nicht bewertet
 

Der Motorische Test eignet sich sowohl zur Messung des aktuellen Leistungsstandes als auch – nochmals durchgeführt – zur Beschreibung von Leistungsveränderungen. Er dient der Feststellung motorischer Stärken und Schwächen. In den nordrhein-westfälischen Sportschulen wird er zur Eingangsdiagnose für die Sichtung von motorisch positiv auffälligen Viertklässlerinnen und Viertklässlern verwendet.

Das Testprofil besteht aus acht Einzelaufgaben. Der Test erfasst die Dimensionen der Motorik (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit) sowie die Konstitution.

Die verwendeten Testaufgaben sind wissenschaftlich überprüft und aussagekräftig. Sie sind einfach durchführbar und in der Praxis vielfach bewährt. Die Beurteilung der Testergebnisse erfolgt anhand repräsentativer Vergleichswerte von über 4.000 Kindern und Jugendlichen.

Wissenschaftliche Begleitung

Die Grundlagen des Motorischen Tests für Nordrhein-Westfalen wurden am Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS) an der Universität Karlsruhe entwickelt. Die Basis legte die Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) des Robert-Koch-Instituts. Die Testaufgaben wurden im Auftrag des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen unter Beteiligung einer Expertengruppe an die Anforderungen in Nordrhein-Westfalen angepasst. Der Motorische Test für Nordrhein-Westfalen ist mit dem Deutschen Motorik-Test identisch, der Ende 2009 von der Sportministerkonferenz (SMK) zur Umsetzung in den Ländern empfohlen worden ist.

Neue internetbasierte Auswertungssoftware verfügbar

Über den Link zur internetbasierten Auswertungssoftware zum Motorischen Test für Nordrhein-Westfalen finden Sie eine Anwendung zur Auswertung der Testergebnisse. Diese Auswertungssoftware bietet den Vorteil, dass die eingegebene Daten jederzeit bearbeitet und ausgewertet werden können. Für die Nutzung der internetbasierten Auswertungssoftware ist eine kostenlose Registrierung notwendig.

Ansprechpartner zur Auswertungssoftware

Ihre Fragen zur Auswertungssoftware richten Sie bitte an folgenden Ansprechpartner:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Sport und Sportwissenschaft

Lars Schlenker
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Engler-Bunte-Ring 15, Geb. 40.40
76131 Karlsruhe
Telefon: 0721 608-46948
Telefax: 0721 608-44841
E-Mail: Lars.Schlenker@kit.edu
www.kit.edu

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.