Bundespräsident Gauck besucht it‘s OWL

Gruppenfoto
27. September 2016

Bundespräsident Joachim Gauck besucht Spitzencluster it‘s OWL

Digitalisierung der Wirtschaft in Ostwestfalen

Bundespräsident Joachim Gauck hat das Spitzenclusters it´s OWL – Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe besucht und sich darüber informiert, wie Digitalisierung die Wirtschaft und die Gesellschaft verändern. Begleitet wurde der Bundespräsident vom nordrhein-westfälischen Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien Franz-Josef Lersch-Mense.

bislang nicht bewertet
 

Wie verändert die Digitalisierung Wirtschaft und Gesellschaft? Praxisnahe Einblicke erhielt Bundespräsident Joachim Gauck bei seinem Besuch des Spitzenclusters it´s OWL – Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe. Begleitet wurde der Bundespräsident von Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien Franz-Josef Lersch-Mense.

Bei Phoenix Contact in Blomberg und in der Fraunhofer-Einrichtung für Entwurfstechnik Mechatronik in Paderborn konnte sich der Bundespäsident überzeugen, wie neue Technologien Produktionsverfahren optimieren und Beschäftigte in Ostwestfalen entlasten. In Gespräche mit Unternehmern, Wissenschaftlern, Gewerkschaften und Beschäftigten wurden die Chancen der Digitalisierung für die Arbeitswelt der Zukunft erörtert – aber auch die Herausforderungen, die gemeistert werden müssen.

Nach einem Rundgang durch das größte Computermuseum der Welt tauschte sich Joachim Gauck beim abschließenden Empfang im Heinz Nixdorf MuseumsForum mit Bürgerinnen und Bürgern aus, die sich im Bildungsbereich und im Ehrenamt engagieren.

Der Spitzencluster it´s OWL

Im Technologie-Netzwerk it´s OWL arbeiten über 180 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Organisationen zusammen. In 47 Projekten entwickeln sie Ansätze und Lösungen für intelligente Produkte und Produktionsverfahren. Das Spektrum reicht von Automatisierungs- und Antriebslösungen über Maschinen, Fahrzeuge und Geräte bis zu vernetzten Produktionsanlagen. Über ein innovatives Transferkonzept werden neue Technologien für kleine und mittlere Unternehmen verfügbar gemacht.

it´s OWL leistet einen wichtigen Beitrag für Wertschöpfung und Beschäftigung in OstWestfalenLippe. Seit dem Start des Technologie-Netzwerks in 2012 haben die Unternehmen 7.200 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Sechs Forschungseinrichtungen und 23 neue Studiengänge sind entstanden. Darüber hinaus wurden 25 Unternehmen gegründet und 24 Geschäftskonzepte entwickelt.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.