Schöne neue Arbeitswelt? Ergreifen wir die Chance!

Gespeichert von Andreé Kringe am 22. Februar 2016
22. Februar 2016

Schöne neue Arbeitswelt? Ergreifen wir die Chance!

12 Bewertungen
 

Ich kann mir ein Leben ohne die Annehmlichkeiten der digitalen Welt kaum noch vorstellen: die Bahn-App bei Zugverspätungen, Google Maps um den Weg zum nächsten Restaurant zu finden oder der Regenradar, wenn es zum Sonntagsspaziergang gehen soll. Wir haben uns in unserem Alltag so an die Vorteile der digitalen und vernetzten Welt gewöhnt. Jetzt sollten wir diese auch für die Arbeitswelt nutzen.

Ich sehe hier eine historische Chance, die wir ergreifen sollten. Denn noch nie gab es eine angekündigte Revolution in der Arbeitswelt.

Mein Ziel ist es, die Digitalisierungsdebatte zu nutzen für

  • bessere Arbeitsbedingungen,
  • eine selbstbestimmtere Arbeitsgestaltung und
  • mehr Mitbestimmung

In erster Linie ist der Betrieb der Ort, an dem ausgehandelt wird, wie Arbeit 4.0 gestaltet wird. Deshalb ist die Betriebsratsarbeit entscheidend, um gute und faire Arbeit unter den Bedingungen von Digitalisierung und Vernetzung weiter auszubauen.

Beschäftigte und ihre Vertretungen in den Betrieben müssen jedoch unterstützt werden, um Zukunftskonzepte für den Betrieb mitzugestalten und gemeinsam  in die neue Arbeitswelt aufzubrechen.
Ich bin überzeugt, dass die Digitalisierung viele Chancen und Verbesserungen für Beschäftigte bereithält. Aber auch die Risiken der Arbeitswelt 4.0 will ich nicht wegdiskutieren. Den berechtigten Ängsten vor Arbeitsplatzverlusten und Bevormundung müssen wir uns stellen. Es brechen spannende Zeiten an, auch für mich als Arbeitsminister.

Mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds fördert mein Haus deshalb ein entsprechendes Pilotprojekt der Gewerkschaften IG Metall, NGG, IGBCE und DGB und wir werden am 19. Mai zur Personal- und Betriebsrätekonferenz einladen.

Welche Ideen haben Sie, um Mitbestimmung und Beteiligung in den Betrieben zu fördern? Was braucht es, um wirklich mitreden und die Arbeitswelt 4.0 zum Vorteil der Beschäftigten mitgestalten zu können? Ich freue mich auf Ihre Meinung.

Herzlichst,
Rainer Schmeltzer

Blog

Autor

Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Suche

IM BLOG