NRW verabschiedet E-Government Gesetz

Gespeichert von Andreé Kringe am 15. Juli 2016
18. Juli 2016

Neue Ära des digitalen Zeitalters: Der Landtag hat das E-Government-Gesetz für Nordrhein-Westfalen verabschiedet

Das Foto zeigt das getippte Wort "eGovernment" auf einer klassischen Schreibmaschine.
2 Bewertungen
 

Liebe Leserinnen und Leser,
 
die Weichen in Richtung digitaler Zukunft der Verwaltung sind gestellt: Der Landtag hat das E-Government Gesetz für Nordrhein-Westfalen verabschiedet. Ein Grund zur Freude - und zum Feiern! Damit geht ein fast zweijähriger Prozess erfolgreich zu Ende. Viele Menschen haben tolle Ideen eingebracht. Auch Sie, durch Ihre Kommentare und Stellungnahmen in unserem Online-Forum, haben dazu beigetragen. Danke dafür!

Die Menschen in NRW werden künftig Verwaltungsdienstleistungen vom Antrag bis zum Bescheid online abwickeln können. Das bedeutet: Verwaltungsangelegenheiten im privaten, ehrenamtlichen und beruflichen Alltag können dann im Internet erledigt werden. Bis spätestens 2022 werden die Landesbehörden ihre Akten elektronisch führen.
 
Damit beginnt eine neue Ära des digitalen Zeitalters. Die Kommunikation mit der Verwaltung, aber auch innerhalb der Verwaltung wird damit viel einfacher und nutzerfreundlicher.
 
Gemeinsam mit der Staatskanzlei, den Ministerien, den Landesbehörden und den Kommunen in NRW werden wir das  Gesetz zügig umzusetzen. Wir haben schon angefangen: Die Ausschreibung für die e-Akte läuft.
 
Herzlichst
 
Ihr
Hartmut Beuß
 

Blog

Autor

Beauftragter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für für Informationstechnik (CIO)

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Suche

IM BLOG