LWL-Hotline für Hinterbliebene von Flug 4U9525

Bild zeigt eine Hand, die die Tatstatur eiens Telefons bedient
2. April 2015

LWL-Hotline für Hinterbliebene der Opfer von Flug 4U9525

Informationsangebot des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) zu möglichen Unterstützungsleistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz

Unter der Telefonnummer 0251-591-8181 hat das Amt für Soziales Entschädigungsrecht des LWL eine Service-Hotline eingerichtet.

bislang nicht bewertet
 

Das Amt für Soziales Entschädigungsrecht des LWL hat eine Service-Hotline eingerichtet, bei der sich die Hinterbliebenen der Opfer des Gemanwings-Flug 4U9525 über mögliche Unterstützungsleistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz informieren können. Die Hotline ist werktags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 0251-591-8181 erreichbar.

Wer Gesundheitsschäden erlitten hat, kann dafür unter bestimmten Voraussetzungen staatliche Leistungen erhalten. Diese Leistungen sollen Betroffene für die gesundheitliche Beeinträchtigungen entschädigen. Sie werden "Soziale Entschädigung" genannt, da die Allgemeinheit für den Schaden des Einzelnen aufkommt.

Ob ein Anspruch auf Unterstützungsleistungen besteht und wenn ja, in welchem Ausmaß, wird vom LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht individuell geprüft.

Kontakt

Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL)
Amt für Soziales Entschädigungsrecht

Telefon: 0251 591-01 
E-Mail: ser@lwl.org
Internet: www.lwl.org

 

Hintergrundinformationen zum Amt für Soziales Entschädigungsrecht des LWL

Seit dem 1. Januar 2008 hat das LWL-Versorgungsamt Westfalen von den ehemaligen Versorgungsämtern Münster, Soest, Dortmund, Bielefeld und Gelsenkirchen die Aufgaben des Sozialen Entschädigungsrechts zentral in Münster übernommen. Wer Gesundheitsschäden erlitten hat, kann dafür unter bestimmten Voraussetzungen staatliche Leistungen erhalten. Diese Leistungen sollen Betroffene für die gesundheitliche Beeinträchtigungen entschädigen. Sie werden "Soziale Entschädigung" genannt, da die Allgemeinheit für den Schaden des Einzelnen aufkommt.
Es handelt sich hierbei um Leistungen, die notwendig sind, um

  • die Gesundheit der Betroffenen zu erhalten, zu bessern oder wiederherzustellen,
  • Betroffene angemessen wirtschaftlich zu versorgen,
  • Hinterbliebene von Betroffenen zu versorgen, das sind Witwen, Witwer, Lebenspartner, Waisen und Eltern.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Hotline

LWL

0251 591-8181

Amt für soziales Entschädigungsrecht

Hotline

Auswärtiges Amt

030 5000-3000

Hotline

Flughafen DUS

0800 7766-350

Hotline

Germanwings

0800 1133-5577

Links

Zum Thema

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.