300 Mio. Euro für NRW-Bahnhöfe

17. Februar 2016

300 Millionen Euro für die Modernisierung von Nordrhein-Westfalens Bahnhöfen

Die Modernisierungsoffensive von Land NRW, Bund und Bahn geht in die dritte Runde: Bis 2023 sollen mehr als 300 Millionen Euro in Nordrhein-Westfalens Bahnhöfe investiert werden.

1 Bewertung
 

Diese Finanzierungsvereinbarung unterzeichneten heute Verkehrsminister Michael Groschek, Dr. André Zeug (Vorstandsvorsitzender der DB Station&Service AG) und Martin Sigmund (Regionalbereichsleiter West der DB Station&Service AG) gemeinsam mit Vertretern des VRR, NWL und NVR.

„Mit der Modernisierungsoffensive 3 geht die Erfolgsgeschichte doppelt weiter. Wir modernisieren weitere 35 wichtige Bahnhöfe in NRW; gleichzeitig unterstützen wir mit dem RRX das wichtigste Infrastrukturprojekt des Landes“, so Dr. André Zeug. 162 Millionen Euro sollen in den Ausbau der 35 Bahnhöfe gehen, darunter zum Beispiel die Hauptbahnhöfe Münster, Paderborn und Mönchengladbach. Die verbleibenden 155 Millionen werden in Maßnahmen auf 71 Stationen an Außenästen des Rhein-Ruhr-Express (RRX) investiert.

Die sogenannten Außenäste des RRX sind die Zulaufstrecken zur Kernstrecke Köln-Dortmund des RRX, der ab 2018 die Metropolen von Rhein und Ruhr im 15-Minutentakt verbinden soll. Die 71 Bahnhöfe im Außennetz des RRX sollen nun so gestaltet werden, dass sie von den neuen Fahrzeugen des RRX angefahren werden können und zudem barrierefrei zugänglich sind. Zudem soll die Aufenthaltsqualität durch eine moderne Ausstattung verbessert werden.

Auch die Modernisierungsarbeiten an den 35 Bahnhöfen umfassen Projekte zum Ausbau der Barrierefreiheit, zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und Informationen für die Reisenden.
Mit der „Modernisierungsoffensive 1“ (MOF1) wurden bereits 87 Stationen zwischen 2004 und 2010 in NRW modernisiert. Im Zuge der aktuellen MOF2 werden weitere 117 Stationen im Land Modernisierungsarbeiten unterzogen.

„Mit dem Abschluss der Planungsvereinbarung zu den RRX-Außenästen setzen wir einen weiteren Meilenstein für die Verbesserung des ÖPNV in NRW. Das ist auch ein Signal an den Bund, seine Anstrengungen zur Realisierung des RRX im Kernnetz zu intensivieren“, so Verkehrsminister Michael Groschek.


Laden Sie hier eine Übersicht über die Maßnahmen der Modernisierungsoffensive 3 herunter.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31