Brexit

Brexit

Das Vereinigte Königreich ist zum 1. Februar 2020 offiziell aus der Europäischen Union ausgeschieden. Der Austritt erfolgte auf Basis des im Oktober 2019 neuverhandelten Austrittsabkommens. Durch den Austritt mit Abkommen kommt es nun zu einer bis zum 31. Dezember 2020 andauernden Übergangsphase, in der das Vereinigte Königreich auch weiterhin wie ein Mitgliedstaat der Europäischen Union behandelt werden wird. Dadurch werden sich für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen zunächst keine signifikanten Änderungen ergeben.

Die Bande zwischen dem Vereinigten Königreich und Nordrhein-Westfalen sind besonders eng: Es war die britische Rheinarmee, die Nordrhein-Westfalen im Jahr 1946 gegründet hat. Heute leben fast 25.000 britische Staatsangehörige in unserem Bundesland und das Vereinigte Königreich ist einer der wichtigsten Handelspartner.

Daher ist die Landesregierung bestrebt, auch nach dem Brexit enge wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen zum Vereinigten Königreich aufrecht zu erhalten und Nordrhein-Westfalen auf die Konsequenzen des Brexits vorzubereiten.

Was der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union für Nordrhein-Westfalen bedeutet und an wen sich betroffene Bürgerinnen und Bürger, Unternehmerinnen und Unternehmer wenden können, finden Sie auf den folgenden Seiten.
 

Aktuelle

Meldungen

Weitere

Informationen

Kontakt und

Ansprechpartner

Ideen, Fragen, Anregungen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht:

brexit@stk.nrw.de

Weitere Ansprechpartner und Informationen zum Thema Brexit finden Sie hier.

Pressestelle

Kontakt

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31